Märkte + Unternehmen

Grafikkarte: Eine Karte treibt bis zu sechs Displays

Mit der Grafikkarte AMD FirePro W600 stellt AMD seine erste professionelle, im 28-nm-Verfahren gefertigte Grafikkarte mit der neuen Graphics-Core-Next-Architektur (GCN) vor. Die Karte wurde speziell für den Einsatz in Display-Wall-Umgebungen entwickelt. Von nur einem PCIe-Slot mit sechs Mini-Display-Ports aus unterstützt sie bis zu sechs hochauflösende Bildschirme oder Projektoren. Sie verfügt über 2GB GDDR5-Speicher und kommt mit 75 W aus. Die AMD-PowerTune-Technologie optimiert dynamisch den Stromverbrauch. "Kombiniert mit unserem Composer/Play-Out-System bringt die FirePro W600 die bestmögliche Performance in jedweder Anwendung", erklärt Peter van Dijk, Business Development Manager von Mitsubishi Electric Europe.-mc-

AMDs erste im 28-nm-Verfahren gefertigte Grafikkarte mit der neuen Graphics-Core-Next-Architektur (GCN). (Bild: AMD)

Advanced Micro Devices GmbH, Dornach b. München
Tel. 089/45053-199, www.amd.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige