Märkte + Unternehmen

Gildemeister übertrifft Erwartungen

Der Werkzeugmaschinenbauer Gildemeister hat mit seinem Abschneiden im ersten Quartal die Erwartungen übertroffen. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 320 auf 392 Mill. Euro, wie das Unternehmen am 06.05.08 mitteilte.
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbesserte sich von 16,4 auf 25,9 Mill. Euro (Prognose 24,4 Mill. Euro). Den Überschuss steigerte das Unternehmen am stärksten von 4,8 auf 11,2 Mill. Euro (Prognose 10,5 Mill. Euro). Gildemeister sieht sich damit weiter auf Kurs, im Gesamtjahr einen Umsatz von mehr als 1,8 Mrd. Euro zu erzielen sowie Vorsteuerergebnis und Überschuss prozentual zweistellig zu steigern. Der Auftragseingang soll bei mehr als 1,9 Mrd. Euro liegen. Im Gesamtjahr 2008 sei ein Auftragseingang von mehr als 1,9 Mrd. Euro geplant, so Vorstandschef Rüdiger Kapitza.
Derweil geht der Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken für 2008 von einem weiteren Wachstum aus. Demnach werde der Absatz weltweit und in Deutschland um je zehn Prozent steigen. 2007 war der Absatz weltweit um acht Prozent auf 51,7 Mrd. Mrd. Euro gestiegen. Gildemeister ist einer der weltweit größten Hersteller von von Dreh- und Fräsmaschinen. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige