Märkte + Unternehmen

Gildemeister kooperiert mit Mori Seiki, Japan

Die Gildemeister Aktiengesellschaft hat einen Kooperationsvertrag mit dem japanischen Werkzeugmaschinenhersteller Mori Seiki Co. LTD. (Nagoya) geschlossen. Die Zusammenarbeit umfasst die Produktion, den Einkauf, die Entwicklung von Maschinen sowie Vertrieb und Service in ausgewählten Märkten. Mit dieser strategischen Partnerschaft ergänzen beide Unternehmen ihr Leistungsportfolio.

Zur Stärkung der Allianz wurde eine Über-Kreuz-Beteiligung vereinbart. Die Beteiligung
von jeweils 5 Prozent der Aktienanteile bestätigt den langfristigen Charakter der Kooperation. Gildemeister hat bereits zwei Millionen Mori-Seiki-Aktien erworben und wird auf bis zu 4,4 Millionen (5 Prozent) aufstocken. Mori Seiki erwirbt 2,3 Millionen (5 Prozent) Gildemeister-Aktien, die aus einer Grundkapitalerhöhung des genehmigten Kapitals unter Ausschluss des Bezugsrechts stammen. Mori Seiki wird die Gildemeister- Aktien zu 7,93 Euro pro Aktie zeichnen; der Schlusskurs lag am 20. März 2009 bei 5,73 Euro. Mori Seiki wird damit größter Einzelaktionär von Gildemeister. Zudem ist eine gegenseitige Vertretung in den Aufsichtsgremien geplant.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Horizontal-Bearbeitungszentren

Produktiv zerspanen

Der Lohnfertiger Schubert + Edelmann produziert im schwäbischen Bartholomä hauptsächlich einbaufertige Komponenten für die individuell entwickelten Verpackungsmaschinen der Gerhard Schubert GmbH. Darüber hinaus werden langjährige Kunden aus den...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...