Märkte + Unternehmen

Gildemeister: Positives Ergebnis in 2009

Die gesamtwirtschaftliche Lage wurde im Jahr 2009 von der Wirtschaftskrise geprägt. Der weltweite Werkzeugmaschinenmarkt erlebte seine historisch schwerste Krise: Die Nachfrage sank weltweit um 30 Prozent, in Deutschland um 60 Prozent. Auch Gildemeister bekam diese Entwicklung deutlich zu spüren: Der Auftragseingang war um 39 Prozent rückläufig und erreichte 1.145,9 Mio Euro (Vorjahr: 1.882,0 Mio Euro). Der Umsatz sank um 722,8 Mio Euro (-38%) auf 1.181,2 Mio Euro (Vorjahr: 1.904,0 Mio Euro); ein höherer Rückgang konnte durch den guten jahresanfänglichen Auftragsbestand vermieden werden.

Gildemeister erzielte 2009 ein positives Ergebnis. Als Folge des geringeren Umsatzes war die Ertragslage deutlich rückläufig; das vierte Quartal verlief wie geplant leicht positiv. Das EBITDA betrug 61,5 Mio Euro (Vorjahr: 188,9 Mio Euro); das EBIT belief sich auf 32,4 Mio Euro (Vorjahr: 158,2 Mio Euro). Das EBT war mit 7,1 Mio Euro positiv (Vorjahr: 126,7 Mio Euro). Der Jahresüberschuss im Konzern betrug 4,7 Mio Euro (Vorjahr: 81,1 Mio Euro). Unser Ziel, ein positives Ergebnis (EBT) zu erwirtschaften, haben wir erreicht. Alle Zahlen sind vorläufig und stehen unter dem Vorbehalt der Abschlussprüfung sowie der Feststellung des Abschlusses durch den Aufsichtsrat.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Horizontal-Bearbeitungszentren

Produktiv zerspanen

Der Lohnfertiger Schubert + Edelmann produziert im schwäbischen Bartholomä hauptsächlich einbaufertige Komponenten für die individuell entwickelten Verpackungsmaschinen der Gerhard Schubert GmbH. Darüber hinaus werden langjährige Kunden aus den...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...