Märkte + Unternehmen

GFOS auf der IT & Business: drei Tage wie im Flug vergangen

Die drei Tage auf der IT & Business in Stuttgart sind wie im Flug vergangen, ist sich die Messemannschaft der GFOS mbH einig. Neben den klassischen Themen BDE, MDE und natürlich MES rückt immer mehr der Faktor Mensch in den Fokus der produzierenden Unternehmen. "Der Mitarbeiter wird verstärkt als Engpassressource wahrgenommen und muss als solche sorgfältig geplant werden", erläutert Stefan Schumacher, Bereichsleiter MES-Beratung der GFOS mbH. Da die Personalkosten in einigen Branchen bis zu 50 % der Gesamtkosten betragen, sind die Einsparpotentiale durch eine gezielte Personaleinsatzplanung enorm.
Doch nicht nur das. Durch den gezielten Einsatz der Mitarbeiter bindet das Unternehmen auch seine Fachkräfte. Der richtige Mitarbeiter zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist weit mehr als nur eine Floskel. Studien haben gezeigt, dass der Einsatz des Mitarbeiters entsprechend seiner Qualifikation ein wichtiger Beitrag zu seiner Motivation ist und hierdurch die Bindung ans Unternehmen spürbar verstärkt wird. Diese Bedeutung erkennen zunehmend auch die produzierenden Unternehmen, wie die Gespräche in Stuttgart gezeigt haben.
Die ganzheitliche Erfassung sämtlicher relevanten Daten - also auch des Faktors Personal - gewinnt in der Produktion stetig an Bedeutung. Die zeitnahe Bereitstellung von qualifizierten Informationen für die Produktion wird ein Muss. "Analysieren, steuern und optimieren aller Unternehmensressourcen, so unser Anspruch", bestätigt Firmenlenker Burkhard Röhrig abschließend. lg

Anzeige
X/Time-MES mit Integration zur Personaleinsatzplanung stark gefragt

 

 

 

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

MES

Smarter dank MES?

Wer heute im Rahmen einer MES-Einführung eine Konzeption durchführt, kommt nicht darum herum, auch über das omnipräsente Thema Industrie 4.0 zu diskutieren. Ein Aspekt dabei ist, alle Informationen der modernen Produktion in einer Art Netzwerk...

mehr...
Anzeige