Märkte + Unternehmen

Georg Fischer: Änderungen an der Führungsspitze

Mit Erreichen der Altersgrenze tritt Kurt E. Stirnemann, Präsident der Konzernleitung (CEO) und Delegierter des Verwaltungsrates zurück. Er bleibt Mitglied des
Verwaltungsrates der Georg Fischer AG. Als Direktionspräsident der AGIE AG trat er 1996 mit der Übernahme von AGIE durch Georg Fischer in die Konzernleitung von GF ein und war bis 2003 CEO und Delegierter des VR der Agie Charmilles Gruppe. Am
12. März 2003 übernahm er als CEO und Delegierter des Verwaltungrates die Führung des Georg Fischer Konzerns in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld.

Die Nachfolge als CEO übernimmt Yves Serra, Leiter GF Piping Systems. In Japan nahm er 1992 seine Tätigkeit im Georg Fischer Konzern als Präsident der damaligen
Charmilles Technologies (Japan) Ltd. und als Regionalleiter Asien auf. Ab 1998 war er für den gesamten Geschäftszweig Charmilles verantwortlich. 2003 wurde Yves Serra zum Mitglied der Konzernleitung ernannt und übernahm die Leitung der Unternehmensgruppe GF Piping Systems.

Zum neuen Leiter von GF Piping Systems und Mitglied der Konzernleitung hat der Verwaltungsrat Pietro Lori, bisher Leiter des Geschäftszweigs Europa und Emerging Markets von GF Piping Systems ernannt.

Die Georg Fischer Konzernleitung setzt sich ab 19. März 2008 wie folgt zusammen:
Dipl. Ing. Yves Serra, Präsident der Konzernleitung (Jahrgang 1953, seit 2003 in der Konzernleitung);
Dipl. Ing. Ferdinand Stutz, GF Automotive (1957, seit 1998);
Dr. Pietro Lori, GF Piping Systems (1956, neu);
Dr. Jürg Krebser, GF AgieCharmilles (1948, seit 1994);
Dr. Roland Abt, CFO (1957, seit 2004);
Dr. Ernst Willi, Unternehmensentwicklung (1946, seit 1995).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige