Märkte + Unternehmen

Geis-Gruppe: Cantrans erfolgreich integriert

Vor einem guten Jahr wurde Cantrans rückwirkend zum 1. Januar 2006 von der Geis-Gruppe übernommen: Das Unternehmen ist auf Luft- und Seefracht mit Schwerpunkt Asien, internationale Lkw-Verkehre sowie Lager- und Logistikservices spezialisiert und ergänzt damit das bestehende Portfolio und Netz der Geis-Gruppe.

In Österreich und Polen firmiert das Unternehmen ab sofort als Geis Cargo International Poland Sp. z o.o. und Geis Cargo International Austria GmbH.

¿Damit haben wir die Integration des Unternehmens und seiner drei Standorte in Warschau, Wroczlaw (Breslau) und Wien in unsere Unternehmensgruppe erfolgreich abgeschlossen", erklären Hans-Georg Geis und Wolfgang Geis, geschäftsführende Gesellschafter der Geis-Gruppe.

¿Wir planen, die Produktpalette deutlich zu erweitern", bestätigt Martin Eckerstorfer (Bild), neuer Country Manager Austria und gleichzeitig Luft- und Seefracht-Koordinator für Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Polen und Slowenien. Vor seiner Tätigkeit bei Geis Cargo International war er bei Kühne + Nagel in Shanghai und Lettland sowie bei Geis Asien und SDV in Shanghai tätig.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...