Märkte + Unternehmen

Gefco: Niederlassung unter neuer Leitung

Uwe Lange hat die Leitung der Gefco-Niederlassung in München übernommen. Er löst damit Alexander Rahm ab, der sich neuen Aufgaben außerhalb des Unternehmens widmen wird.

Der neue Niederlassungsleiter hat sich für die Niederlassung München den Auf- und Ausbau internationaler Verkehre für Industrie und Handel mit Schwerpunkt Süd- und Osteuropa sowie weiterer Logistikdienstleistungen im Rahmen des Produktportfolios zum Ziel gesetzt. Er verfügt über langjährige Berufserfahrung in der Speditions- und Logistikbranche und war bei zahlreichen namhaften Unternehmen in Führungsposition tätig.

Seit seinem Einstieg bei der Gefco Deutschland GmbH 2003 übernahm Lange unter anderem die Regionalleitung Süd und die Geschäftsführung der Stückgutkooperation CargoConcept, von der sich das Unternehmen im vergangenen Jahr trennte. Zuletzt war er als Leiter Nationales Netzwerk tätig.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...