Märkte + Unternehmen

Führend in der ­Mikroelektronik

¿Mehr als jeder zweite europäische Chip stammt inzwischen aus deutscher Produktion¿, so VDE-Vorstandsvorsitzender Enno Liess. Insbesondere Sachsen als Zentrum mit seiner vorbildlichen Mischung aus Industrie, Instituten und Hochschulen entwickele sich Liess Angaben zufolge gut. ¿Der Mikro­elektronik geht es gut und ihr Einfluss auf andere Technologiebereiche wird eher größer¿, unterstreicht auch Prof. Dr.-Ing. Erich Barke, Präsident der Universität Hannover und VDE-Experte für Mikroelektronik. Die Lage der deutschen und der europäischen Firmen sei dabei besser als landläufig angenommen. In einigen Segmenten wie der Automobilbranche oder bei Chips für Smardcards sei Deutschland sogar Weltspitze.
Gegenwärtig steht die gesamte Halbleiterindustrie vor dem Sprung von der Mikro- zur Nanoelektronik. Dabei geht es darum, die Chip-Strukturen auf bis unter 50 Nanometer weiter zu verkleinern und diese Innovationen schnell in die Fertigung zu implementieren. Während der Geschwindigkeitsgewinn zwar langsam abnehme, sei für eine immer höhere Wirtschaftlichkeit auch für die nächsten zehn Jahre in der Entwicklung kein Ende abzusehen.
sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige