Märkte + Unternehmen

Freudenberg DS setzt auf PLM-Lösung Aras

Das Technologieunternehmen Freudenberg Dichtungs- und Schwingungstechnik (FDS), Weinheim, setzt künftig auf Aras Innovator als Open-Source-Plattform für die PLM-Enterprise-Lösung. Die europaweite Einführung an insgesamt 21 Standorten wird voraussichtlich Ende 2008 abgeschlossen sein. FDS optimiert mit Aras Innovator die Produktentwicklung. Ziel ist es, die Abläufe in der Entwicklung zu standardisieren und konsequent nach der Qualitätsmanagementmethode APQP (Advanced Product Quality Planning) auszurichten.

APQP ist Teil des internationalen Qualitätsstandards ISO/TS16949 und ist auch in der EN ISO 9000 Norm enthalten. Der Standard legt fest, wie ein Entwicklungsprozess Schritt für Schritt ablaufen soll. Wesentliches Ziel dieser systematischen Vorgehensweise ist es, Risiken und Fehler in einer möglichst frühen Entwicklungsphase zu erkennen. Der Übergang von der Entwicklung zur Serienproduktion erfolgt dadurch wesentlich reibungsloser, wodurch sich auch die Produktqualität erhöht.
Axel Vondermühl, PLM-Projektleiter bei Freudenberg Dichtungs- und Schwingungstechnik, fasst die Vorteile zusammen: »Mit der europaweiten Einführung von Aras Innovator laufen Entwicklungsprozesse von der Angebotsphase bis zum Start der Serienproduktion künftig nach einem gemeinsamen Standard ab. Aras Innovator erleichtert den Beteiligten die Arbeit, da Geschäftsprozesse gesteuert ablaufen und sie sich für jeden einzelnen Projektbeteiligten völlig transparent gestalten. Die Entwicklungsarbeit wird dadurch deutlich beschleunigt und effizienter.« -fr-

Anzeige

Aras, Solothurn (CH) Tel. +41 32 636 11 06, http://www.aras.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige