Märkte + Unternehmen

Fred Steiner geht in Ruhestand: Personalveränderungen im Messebereich des VDW

Fred Steiner, seit 20 Jahren Leiter Messen im VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), ist jetzt mit Vollendung des 65. Lebensjahres in den Ruhestand gegangen.

1979 in den Verband eingetreten hat der promovierte Jurist nach 10 Jahren die Leitung des Bereichs übernommen. Schwerpunkt seines erfolgreichen Wirkens war die Fort-entwicklung der EMO Hannover zum Flaggschiff der internationalen Werkzeugmaschinenmessen. 1980 kam die METAV in Düsseldorf hinzu, die sich in einem turbulenten Wettbewerbsumfeld bis heute als eines der wichtigsten internationalen Branchenereignisse etabliert hat. In den 70er und 80er Jahren war der VDW auch Wegbereiter für Metallbearbeitungsmessen in wichtigen Wachstumsmärkten. Unter Steiners Leitung veranstaltete er große Leistungsschauen für die Branche in Korea, Russland und China bis nationale Veranstalter Messen in Eigenregie durchführten.

Allen Höhen und Tiefen zum Trotz, die die Messebranche in den vergangenen 30 Jah-ren durchgemacht hat, ist Steiner bis heute zutiefst davon überzeugt, dass Messen ihren Stellenwert als wichtigstes Marketinginstrument behalten werden.

Nachfolger von Steiner wird ab Oktober 2009 Christoph Miller, seit 2001 Referent im Bereich Messen des VDW, zuständig für die METAV. Die Projektleitung der METAV
übernimmt Martin Göbel, zuvor im VDMA Fachverband Präzisionswerkzeuge für Messen zuständig.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Breakbulk Europe zum 2. Mal in Bremen

Bremen ist europaweit führend im Umschlag schwerer Stückgüter wie Industrieanlagen, Stahlprodukte und Maschinen. Zur Breakbulk Europe, der weltgrößten Messe für diese Güter, erwartet die Messe Bremen vom 21. bis 23. Mai erneut 11.000 Besucher und 600 Aussteller. Besuchen Sie uns! Halle 5, Stand H30.

mehr...
Anzeige