Märkte + Unternehmen

Festo beauftragt Witron

Festo hat im Januar das Unternehmen Witron Logistik + Informatik GmbH als Generalunternehmer für die Planung und Realisierung der vierten Baustufe des Customer Support Centers (CSC) am größten Produktions- und Logisitikstandort im saarländischen St. Ingbert-Rohrbach beauftragt. Durch den Vertragsabschluß wird die seit 1995 bestehende Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen fortgesetzt.

Herzstück der Erweiterung ist das Witron-Behälterkommissioniersystem OPS (Order Picking System), welches die Lagerung und Kommissionierung integriert in einem System ermöglicht. OPS hat sich in zahlreichen Anwendungen weltweit für das automatisierte Handling von breiten Artikelspektren, wie beispielsweise im Ersatzteilgeschäft notwendig, als äußerst wirtschaftlich und effizient erwiesen.

Der neue Bauabschnitt umfasst ein AKL mit 14 Gassen, 68.000 Behältern sowie zehn Arbeitsplätzen. An jedem der Arbeitsplätze kann das gesamte Artikelspektrum, bestehend aus über 30.000 Artikeln, zur Kommissionierung bereitgestellt werden.

Die produktive Nutzung der Anlage ist für Mai 2009 vorgesehen, der Auftragswert für den Logistikumfang beträgt 17,5 Mio. Euro.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...