Märkte + Unternehmen

Festo: Bundespräsident besucht die "Preisträger 2010"

Im August 2011 besuchte Bundespräsident Christian Wulff die Preisträger des Deutschen Zukunftspreises 2010 bei dem Global Player für Automatisierungstechnik und technische Aus- und Weiterbildung, Festo, in Esslingen a.N. Die Preisträger von der Festo AG, Dr. Peter Post und Markus Fischer, und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Andrzej Grzesiak, sowie das Top-Management der AG präsentierten in Vorträgen und beim anschließenden Rundgang das Unternehmen und das prämierte Forschungsprojekt sowie technologische Weiterentwicklungen.

Bundespräsident bei der Vorführung einer Weiterentwicklung des mit dem Deutschen Zukunftspreis 2010 ausgezeichneten Bionischen Handling-Assistenten. V.l.n.r.: Andrzej Grzesiak, Abteilungsleiter am Fraunhofer IPA; Dr. Peter Post, Leiter Research and Programme Strategy bei Festo;Bundespräsident Christian Wulff; Markus Fischer, Leiter Corporate Design und Bionic Learning Network bei Festo.

Erstmals in der Robotik ermöglicht der Bionische Handling-Assistent, gleich einem Elefantenrüssel, eine sichere direkte Kooperation von Mensch und Technik. Als Assistenzsystem für Industrie und Haushalt sind viele Anwendungen in Zukunft denkbar. Der Bundespräsident sagte: "Eine Zielsetzung des Deutschen Zukunftspreises ist es, die Bandbreite des Innovationspotenzials in Deutschland aufzuzeigen. Dies stellt sich in der Umsetzung des Bionic Learning in besondere Weise dar. Ich bin beeindruckt zu sehen, dass die Natur ein faszinierender Lehrmeister für technologische Entwicklungen ist: Der Elefantenrüssel wird zum sanften Roboter und Prinzipien des Vogelfluges finden sich demnächst in neuen Automatisierungsprozessen wieder. Diese Entwicklungen zeigen zudem auf, was in der Hochtechnologie des 21. Jahrhundert unabdingbar ist: Die intelligente Vernetzung unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen, beruflicher Kompetenzen und die kreative Zusammenarbeit im Team, führt zu neuen, zukunftsweisenden Ansätzen. Hier bei Festo finden sich spannende Ausbildungs- und Arbeitsplätze, es entstehen neue Produkte, die beispielhaft für die Qualität deutscher Industrieerzeugnisse sind."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Balancer

Mit zwei Fingern Lasten bewegen

Mit einem servopneumatischen Balancer können Mitarbeiter in Montage und Logistik mit nur zwei Fingern große Massen heben und bewegen. Herzstück des Balancers ist die Antriebslösung YHBP von Festo.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...