Fachpack 2013

Deutscher Verpackungspreis für UMPD Powertrain von Utz

Ein gemeinsam vom Behälterhersteller Utz und von Opel entwickelter flexibler Werkstückträger für Motor-, Zylinderblöcke und Kurbelwellen ist im Rahmen der Fachpack mit deutschem Verpackungspreis ausgezeichnet worden.

Motor- und Zylinderblöcke oder Kurbelwellen sicher für den Transport zu verpacken und bis zum Montageband zu liefern, ist eine Herausforderung. Schließlich sind diese auf dem Werkstückträger transportierten Bauteile mit großer Präzision hergestellt worden und müssen bis zum Einbau sicher und schadensfrei bewegt werden. Bisher wurden diese Teile je nach Typ in einer Vielzahl unterschiedlicher Verpackungen gelagert und transportiert. Durch eine erfolgreiche Planung und Zusammenarbeit zwischen Opel Rüsselsheim und dem Behälterhersteller Utz aus Schüttorf konnte ein Universal-Werkstückträger entwickelt werden, der über spezielle Feststeller Bauteile unterschiedlicher Größe auf demselben Ladungsträger sicher aufnimmt. Dadurch kann auf eine Vielzahl von Einzelverpackungen verzichtet werden, was selbstverständlich ökologische als auch ökonomische Vorteile mit sich bringt.

Auf diesen Ladungsträger mit der Bezeichnung UMPD Powertrain, der auf einer Kunststoff-ISO-Palette steht, können je nach Größe bis zu drei Motoren- oder Zylinderblöcke oder aber sechs Kurbelwellen aufgesetzt und durch einfache Steckelemente fixiert werden. Durch Kunststoffstützen gehalten, können auf dieser Basis-Ebene weitere Werkstückträger aufgesetzt und mit Bauteilen beladen werden. So werden je nach Packdichte zwischen 12 und 48 Teile auf dem Universal-Ladungsträger aus Kunststoff problemlos verpackt und transportiert.

Anzeige

Erik Niedermeier, bei der Adam Opel AG verantwortlich für Transportverpackungen, stellt fest: "Die Umrüstmöglichkeiten des UMPD Powertrain von Utz bedeuten für Opel eine weit greifende Vereinheitlichung der Verpackung und damit natürlich auch eine kurzfristige Amortisation der Anschaffungskosten." Und Guido Roelofs, bei Utz verantwortlich für das Projekt, fügt an: "Wenn der endgültige Ladungsträger fertig ist, sieht alles ganz einfach aus und niemand erinnert sich mehr an die vielen Lösungsansätze, die wir verworfen haben, um auf eine möglichst einfache und funktionelle Lösung zu kommen. Der Verpackungspreis ist für alle Beteiligten bei Opel und bei Utz eine Anerkennung für die geleistete Teamarbeit." kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkstückträger

Bester Schutz

Von der Entwicklung über die Konstruktion bis zur Herstellung bietet Metdra innovative Werkstückträger aus Draht. Das Unternehmen besitzt eine hohe Wertschöpfung: Angefangen von der Entwicklung und Konstruktion  bis hin zur Endkontrolle liegt der...

mehr...

EGS

Werkstückträgerstapel verarbeiten

Auf der AMB 2014 zeigt EGS auf 121 Quadratmetern einen Auszug aus der breiten Palette der hauseigenen Standardlösungen aus der Sumo-Baureihe. Im Mittelpunkt steht dabei in diesem Jahr ein komplett neu entwickeltes System: Der Sumo-Megaplex kann...

mehr...

Transportsystem

Für Lasten bis 3.000 kg

Knoll Maschinenbau zeigt auf der Motek das Montage- und Transportsystem TSS. Es bewältigt Lasten bis zu 3.000 kg und mehr je Werkstückträger. Transportwagen oder andere Vorrichtungen lassen sich ohne Hilfsmittel ein- und ausschleusen.

mehr...