ERP-Software

Investor übernimmt Mehrheitsanteile an Proalpha

Die Proalpha-Gründer Leo Ernst (li.) und Werner Ernst verkaufen ihre Anteile an einen Investor.

Bei dem ERP-Hersteller Proalpha bahnt sich eine Veränderung der Eigentumsverhältnisse an: Bregal Capital, eine Beteiligungsgesellschaft der Brenninkmeijer-Familie, übernimmt die Mehrheit der Unternehmensanteile an der Proalpha Gruppe. Bregal kauft die Anteile der beiden Gründer Leo und Werner Ernst sowie des Investors Beaufort Capital. Der dritte Unternehmensgründer, Martin Wolf, bleibt gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Managements als Investor maßgeblich an Proalpha beteiligt.

Laut Pressemitteilung plant das Management von Proalpha, gemeinsam mit dem neuen Investor das Unternehmen langfristig weiterzuentwickeln und das bestehende Produktportfolio auszubauen.

Durch den Einstieg von Bregal verfügt Proalpha zukünftig über einen finanzstarken Partner, der bereits viele andere expandierende Unternehmen auf ihrem Wachstumskurs begleitet hat. Als Beteiligungsgesellschaft in Familienhand legt Bregal dabei Wert auf langfristige und zukunftsorientierte Investitionen sowie eine konservative und nachhaltige Finanzierungsstruktur. "Proalpha hat sich über die letzten Jahre sehr positiv entwickelt. Gemeinsam mit einer so erfahrenen Beteiligungsgesellschaft einer der renommiertesten Unternehmerfamilien können wir diesen Erfolgskurs auch zukünftig erfolgreich gestalten"; sagt Proalpha-Vorstand Leo Ernst. In intensiver Zusammenarbeit mit dem weiteren Management und dem neuen Gesellschafter wollen die Gebrüder Ernst einen kontinuierlichen und reibungslosen Übergang begleiten. Nach Abschluss des Geschäftsjahres 2014 werden sie sich dann altersbedingt schrittweise aus dem Unternehmen zurückziehen. Jürgen Brand als Vorstand der Proalpha Software AG sowie Markus Klahn und Matthias Kläsener als Vorstände der Proalpha Consulting AG werden ebenso wie Martin Wolf als Entwicklungschef langfristig im Unternehmen bleiben und nach der Etablierung der neuen Gesellschafterstruktur maßgeblich an Proalpha beteiligt sein. -sg-

Proalpha Software AG, Weilerbach, Tel. 06374/800-0, www.proalpha.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige