ERP/MES-Software

ERP mit Supply-Chain-Management

In der neuen ERP-Version von Psipenta integrierte Social-Media-Funktionen sollen Anwendern im Umgang mit der Applikation unterstützen.

Der Berliner Anbieter von ERP- und MES-Software, Psipenta, stellt auf der Messe IT & Business (Halle 3, Stand E11) die neue Version 8.3 seiner ERP-Lösung vor. Als neues Modul steht den Kunden nun ein komplett in Java entwickelte Supply Chain Management (SCM) bereit. Darin enthalten sind klassische Automotive-Funktionen wie die Chargenrückverfolgung, Packmittelverwaltung oder Electronic Data Interchange (EDI). Erleichtert wird zudem die Umsetzung und Anpassung von Normen (Edifact, Ansi, Odette, VDA, Gaila,) und Sonderprozessen wie Mais (GM), Belom (BMW) oder Ames-T (VW). So unterstützt eine grafische Oberfläche Anwender bei der individuellen Konfiguration spezifischer Geschäftsprozesse.

Einen intensiveren Austausch unter Endanwender sowie effizientere Supportprozesse verspricht die neue Community-Plattform http://www.psing.org. Ab Version 8.3 erhalten Psipenta-Anwender vom Client aus einen zentralen Zugang zu diversen Service-, Support- und Kommunikationsfunktionen. Ein Social Media Frontend ermöglicht Systemadministratoren, Programmspezialisten sowie neuen Anwendern den fachlichen Dialog mit Experten in Usergroups und Wissensforen sowie einen Zugang zu den Service- und Tracking-Systemen des Supports. Die Integrationsplattform führt alle beteiligten Anwender und Systeme zu einem Experten-Netzwerk zusammen. -sg-

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ERP-System

Altsystem abgelöst

Das PSI-Tochterunternehmen PSI Automotive & Industry wurde von der Amsbeck-Maschinentechnik mit der Implementierung des ERP-Systems Psipenta im eigenen Werk sowie bei der Amsbecker Beton Guss beauftragt.

mehr...
Anzeige