Märkte + Unternehmen

ERP: Gute Zahlen bei All for One Steeb

SAP Komplettdienstleister All for One Steeb konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2012/2013 (31. März) um 23 Prozent auf 88 Millionen Euro steigern. 3,9 Millionen Euro entfallen dabei auf den zum 1. November 2012 erfolgten Einbezug der OSC Gruppe. Für das gesamte Jahr erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 180 Millionen Euro und ein EBIT von 9 Millionen Euro. Die Lizenzumsätze sind im Halbjahreszeitraum um 9 Prozent auf 10,7 Millionen EUR (Okt 2011 - Mär 2012: 11,8 Millionen Euro) zurückgegangen. Im 2. Quartal wurde jedoch bei den Lizenzumsätzen ein Anstieg um 21 Prozent von 3,0 Millionen Euro (Jan - Mär 2012) auf 3,6 Mio. EUR (Jan - Mär 2013) erzielt. Bei den Consulting-Umsätzen konnte in der aktuellen 6-Monats-Periode ein Plus von 26 Prozent auf 34,2 Millionen Euro (Okt 2011 - Mär 2012: 27,2 Mio. Euro) verzeichnet werden. Die Anzahl Mitarbeiter ist um 22 Prozent auf 837 (31. März 2012: 684) gestiegen.

Hauptsitz der All for One Steeb AG ist in Filderstadt.

Der mit Wirkung zum 1. Mai 2013 vorgesehene Betriebsübergang des Teilgeschäftsbetriebs "SAP-Mittelstand" von Tochtergesellschaften der Fiducia IT AG, Karlsruhe, wurde planmäßig vollzogen. An ihrer am 4. Februar 2013 bereits angehobenen Gesamtjahresprognose für 2012/13, ein Umsatz von 180 Millionen Euro und ein EBIT von 9 Millionen Euro, hält All for One Steeb unverändert fest. -sg-

All for One Steeb AG, Filderstadt-Bernhausen, Tel. 0711/78807-0, www.all-for-one.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige