Märkte + Unternehmen

Erhöhte Geschäftsprognose für 2007

Gildemeister setzt seinen Wachstumskurs auch im zweiten Quartal fort: Auftragseingang, Umsatz und Ertrag des Unternehmens konnten gesteigert werden. Zum zweiten Halbjahr erreichte der Auftrageingang 857,8 Millionen Euro (+21 Prozent); der Umsatz erhöhte sich auf 709,2 Millionen Euro (+20 Prozent). Die Ertragslage verbesserte sich erneut: Das EBIDA betrug 60,4 Millionen Euro (Vorjahr: 46,3 Millionen Euro, das EBIT erreichte 45,7 Millionen Euro (Vorjahr :31,0 Millionen Euro). Zum 30. Juni weist der Konzern einen Jahresüberschuss von 16,7 Millionen Euro aus (Vorjahr: 6,3 Millionen Euro).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Horizontal-Bearbeitungszentren

Produktiv zerspanen

Der Lohnfertiger Schubert + Edelmann produziert im schwäbischen Bartholomä hauptsächlich einbaufertige Komponenten für die individuell entwickelten Verpackungsmaschinen der Gerhard Schubert GmbH. Darüber hinaus werden langjährige Kunden aus den...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...