Märkte + Unternehmen

Erhöhte Geschäftsprognose für 2007

Gildemeister setzt seinen Wachstumskurs auch im zweiten Quartal fort: Auftragseingang, Umsatz und Ertrag des Unternehmens konnten gesteigert werden. Zum zweiten Halbjahr erreichte der Auftrageingang 857,8 Millionen Euro (+21 Prozent); der Umsatz erhöhte sich auf 709,2 Millionen Euro (+20 Prozent). Die Ertragslage verbesserte sich erneut: Das EBIDA betrug 60,4 Millionen Euro (Vorjahr: 46,3 Millionen Euro, das EBIT erreichte 45,7 Millionen Euro (Vorjahr :31,0 Millionen Euro). Zum 30. Juni weist der Konzern einen Jahresüberschuss von 16,7 Millionen Euro aus (Vorjahr: 6,3 Millionen Euro).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Horizontal-Bearbeitungszentren

Produktiv zerspanen

Der Lohnfertiger Schubert + Edelmann produziert im schwäbischen Bartholomä hauptsächlich einbaufertige Komponenten für die individuell entwickelten Verpackungsmaschinen der Gerhard Schubert GmbH. Darüber hinaus werden langjährige Kunden aus den...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...