Märkte + Unternehmen

Eplan Software & Service: Neues P&ID-Modul

Als Modul der neuen Eplan-Plattform 2.0 legt Eplan P&ID gleich zum Start die Basis für durchgängiges Engineering. Das reicht von der ersten Darstellung eines Maschinen- oder Anlagenprozesses bis hin zum detaillierten P&ID, der Anlagenübersicht. Grundlegende Prozessinformationen wie Mess-/Verbraucherstellen und Instrumentierungsanforderungen werden direkt in einer gemeinsamen Projektdatenbank hinterlegt. Konsequenz: Sie stehen folglich allen nachgelagerten Engineering-Phasen zur Verfügung. Elektro- und fluidtechnische Daten lassen sich übrigens auf gleicher Basis ergänzen; Daten werden von der Vorplanung bis zum Detail-Engineering "durchgereicht". Der Anwendervorteil liegt im Vergleich zu üblichen CAD-/Tabellen-Kombinationen auf der Hand: Mehr Schnelligkeit, mehr Durchgängigkeit, mehr Handlungsfreiheit. lg

Das neue P&ID-Modul der Eplan-Plattform 2.0 schafft die Basis für eine konsistente Projektdokumentation in der Prozessautomatisierung.

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige