Märkte + Unternehmen

Epicor: gibt Smarter Business Intelligence Initiative bekannt

Epicor Software Corporation (NASDAQ: EPIC), führender Anbieter von Unternehmenssoftware für mittelständische Firmen und Geschäftsbereiche globaler Konzerne, gab heute seine Smarter Business Intelligence (BI) Initiative bekannt. Sie basiert auf vordefinierten, integrierten Echtzeit-Analysen von Epicor 9, der Enterprise Resource Planning (ERP) Lösung der nächsten Generation. Diese neue Initiative erweitert die modellgestützte Service-orientierte Architektur (SOA) von Epicor ERP und unterstützt die verbesserten Analytik- und Cloud-Computing-Technologien von Microsoft. So profitieren Unternehmen, die Wert auf die unternehmensweite Durchsetzung von Vorgaben und Wachstum durch Innovationen legen, von wertvollen Einblicken in Prozesse und Unterstützung anhand von Prognosen und Leistungsfaktoren. "Epicor hat sich als strategischer Microsoft-Partner positioniert und bietet innovative Geschäftsanwendungen, die Microsoft-Technologien und -Plattformen erweitern", sagt Bob Maher, Senior Director bei Microsoft Corp. "Die Entwicklungen von Epicor rund um verbesserte, zukunftsbezogene Analysen unter Nutzung von SQL Server PowerPivot und der Windows Azure Plattform verändert die Art und Weise, wie Geschäftsanwender die Datenvielfalt in ihrem ERP-System nutzen. Dazu gehört insbesondere die Möglichkeit, Informationen schnell in Modellen und Analysen für eine verbesserte Sicht auf Geschäftsvorgänge umzusetzen." "Epicor verändert das traditionelle Konzept für Business Intelligence, indem es nicht nur einer begrenzten Zahl an Analyse-Spezialisten und Technikern zur Verfügung gestellt wird, sondern auch andere Anwender auf einfache Weise Zugriff auf die für sie interessanten Daten erhalten und diese auch jederzeit und an jedem Ort nutzen können¿, erklärt James Norwood, Senior Vice President Worldwide Product Marketing bei Epicor. "Unsere Smarter BI Initiative stellt Anwendern die relevanten Informationen zur richtigen Zeit zur Verfügung - abhängig von ihrer Funktion und den Geschäftszielen des Unternehmens. Dies ist ein völlig neuer Ansatz für umfassende Einblicke in Geschäftsvorgänge."

Anzeige

kontextbezogen, rollenbasiert und überall verfügbar

Laut einem aktuellen Report von Forrester Research, Inc., "benötigen Geschäftsanwender eigene BI-Tools, mit denen sie den Großteil ihrer Berichts- und Analyseaufgaben realisieren können - mit wenig oder am besten keiner Unterstützung durch IT-Abteilungen - ("The State of Business Intelligence Software and Emerging Trends: 2010," Forrester Research, Inc., May 10, 2010). Smarter BI setzt bei dieser Vorgabe an und orientiert sich an rollenbasierten und weitreichend integrierten Analysefunktionen, die auf den aktuellen Kontext bezogen bereit gestellt werden und von Endanwendern einfach zu nutzen sind. Genau hier besteht der zentrale Unterschied zu herkömmlichen BI-Systemen: Sie sind häufig getrennt vom Anwendungs- und Geschäftskontext und benötigen einen IT-Spezialisten. Epicor ERP hingegen bietet eine Vielzahl an Tools für Endanwender als Standard an, wozu auch Business Activity Queries (BAQ), operative Berichte und rollenbasierte Dashboards gehören, die mit erweiterten Analysefunktionen bearbeitet werden können. So werden leistungsfähige kombinierte Web-Anwendungen innerhalb von Microsoft SharePoint oder auf mobilen Endgeräten geschaffen, die sicher und ohne Umwege über die IT-Abteilung einsetzbar sind.

kompakte Informationen ermöglichen mehr Kontrolle für Anwender

Epicor Enterprise Performance Management (EPM) Server in Kombination mit EPM Performance Canvas bieten eine End-to-end Analyse-Plattform, die per Plug-and-Play einen operativen Datenspeicher ermöglichen sowie die Erstellung und Verwaltung von OLAP-Cubes. Darüber hinaus erlauben sie anhand der Anwenderanforderungen eine aussagekräftige Daten-Visualisierung von zentralen Metriken und Trends. Der entscheidende Vorteil der Epicor EPM Plattform ist die Bereitstellung vordefinierter Industrieanalysen, wodurch auf weitere IT-Unterstützung verzichtet werden kann. Mit mehr als 40 vordefinierten Cubes innerhalb von Microsoft SQL Server Analysis Services, die von mehr als 400 Geschäftsmetriken mit mehr als 1.600 Dimensionen und 800 Messfaktoren unterlegt sind, erhalten Anwender eine umfassende Sicht auf jeden Geschäftsbereich. Zudem sind durch die Wiki-basierte Suchfunktion und vollständige mobile Verfügbarkeit innerhalb von Epicor EPM Performance Canvas Geschäftsvorgänge einfacher zu finden, zu verstehen und mit anderen gemeinsam zu nutzen.

vom Berichtswesen über die Kostenkalkulation bis hin zur Planung

Auf Basis der Epicor EPM Plattform wird Epicor eine Reihe von verbesserten Analyse-Anwendungen zur Verfügung stellen, die umfassende Funktionen für Finanzberichtswesen, Budgetierung, Planung und Modellierung bieten. Die erste dieser Anwendungen, die Epicor Advanced Financial Reporting (AFR) Anwendung, wurde Anfang dieses Jahres mit Epicor 9.05 ausgeliefert. Ausgerichtet auf Geschäftsanwender basiert AFR auf den Epicor Financial Management Anwendungen, um die umfassenden Anforderungen globaler Organisationen für verbessertes Finanzberichtswesen zu erfüllen. Entwickelt in der Zeit nach Definition des Sarbanes-Oxley-Acts ist Epicor AFR das erste Finanzberichts-Tool der nächsten Generation, das den wachsenden Anforderungen von Rechnungswesen-Spezialisten entspricht. Epicor AFR ist eine hoch automatisierte Finanz-Lösung, die zuverlässig Einblicke in globales Finanz- und Regulierungs-Reporting ermöglicht ¿ was deren Korrektheit verbessert und die Integrität der Finanzdaten eines Unternehmens sicherstellt. Aktuell wird Epicor Advanced Financial Planning (AFP) als neuer, auf Microsoft Azure basierender Service entwickelt, der Budgetierung und umfassende operative Modellierungsmöglichkeiten bietet. Diese Anwendung wird das neue Microsoft Analyse-Tool für gespeicherte und geprüfte Daten erweitern: PowerPivot für umfassende Modellierung erweiterter und größerer Datenvolumina. Entwickelt im Hinblick auf einfache Zugriffe und Updates durch Geschäftsanwender über deren bevorzugte Anwendungen, wird auch Epicor AFP unter Windows, Web, Mobile und Microsoft Office zur Verfügung stehen sowie zudem als Cloud-Lösung oder Implementierung im Unternehmen vor Ort. Beide Anwendungen setzen auf die Epicor ICE Business Architektur, die Erweiterungen mithilfe von Epicor True SOA¿ zur Nutzung mit anderen Epicor- oder Fremdanwendungen ermöglicht.

verlässliche Analytik überlässt nichts dem Zufall

Ein weiterer Aspekt der neuen Initiative ist, dass Unternehmen jeder Größe Zugang zu verlässlichen zukunftsorientierten Analytik- und Key-Performance-Indikatoren (KPI) erhalten, was früher großen Unternehmen mit umfangreichen IT-Budgets vorbehalten war. Durch die Kombination der Epicor EPM Plattform mit Epicor Business Process Management (BPM) sowie den Epicor Best Practices Models kann eine komplexe Processing-Engine gestaltet werden, die vollständige Analysen entlang bestehender transaktionaler Integritäts-Regeln und Vorgaben umsetzt. Aktuell arbeitet Epicor daran, Modelle seiner Erfolgsrezepte mit Return-on-Investments (ROI) Kalkulatoren zu verknüpfen und dies mit den EPM- und BPM-Subsystemen zu kombinieren. Dies ermöglicht verlässliche Analytik-KPI, die helfen, in Echtzeit Richtlinien anhand strategischer Leistungsziele zu schaffen. Hier kommen insbesondere jahrelange Erfahrung in Marktanalysen, Industrierecherchen und Implementierungen zum Tragen. Zusammen mit der Bereitstellung einer Balanced Scorecard an Metriken, die zeigen, was ein Unternehmen zu erreichen plant, bieten diese neuen prozessfähigen Analysen fast in Echtzeit Aktualisierungen zu Was-wäre-wenn-Szenarien für Ist- und Soll-Zustände. Dabei stellen sie zukunftsgerichtete Geschäftsregeln anhand der alltäglichen operativen Prozesse bereit und wenden sie an. Laut Gartner, Inc. "sind Entscheidungen besser nachvollziehbar, genauer, reproduzierbarer und skalierbarer, wenn BI- und Analytik-Funktionen in Geschäftsprozesse integriert sind". Daher ist es wesentlich, dass jede BI- und Analytik-Investition Entscheidungsprozesse mit Bezug auf Geschäftsprozesse unterstützt 1. Epicor erwartet, dass seine neue Smarter BI Initiative Unternehmen hilft, eine leistungsstarke Geschäftskultur zu schaffen, in der allen Stakeholdern bewusst ist, was für das Unternehmen wesentlich ist, wie das Unternehmen dies umsetzt und in welchen Bereichen seine Aktivitäten den übergeordneten Zielen entspricht. Es geht um die Ausrichtung von Geräten, Anwendungen und effizienten Prozessen an den Endanwender: Jede der aktuell verfügbaren oder geplanten Epicor-Anwendungen und Tools innerhalb der Initiative sind darauf ausgerichtet, genau das zu leisten - Geschäftsprozesse mit Geschäftszielen in Einklang zu bringen für maximal geschäftlichen Nutzen. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...