Elektromobilität weltweit

Annalena Daniel,

Anstieg der Zahl zugelassener E-Autos

Die Anzahl der neu zugelassenen Elektroautos erreichte 2018 einen neuen Höchstwert mit 2,2 Millionen. Laut der aktuellen Erhebung des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) stammen die meisten Neuzulassungen von Tesla, gefolgt von den chinesischen Unternehmen BYD und BAIC.

Neuzulassungen an Elektroautos weltweit 2018 in Mio. © ZSW

Der weltweite Bestand an Elektroautos ist Anfang 2019 auf 5,6 Millionen gestiegen und damit um 64 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. China hat den E-PKW-Bestand verdoppelt, indem sie 2.610.000 E-Autos im Jahr 2018 neu zugelassen haben. Die USA folgen auf Platz 2 mit einem Bestand von 1.102.450 E-Fahrzeugen, davon 361.310 neu zugelassen. Norwegen liegt auf Platz 3 mit einem Bestand von 298.210. Dafür liegt der Anteil von E-Autos im Straßenverkehr bei 51 Prozent. Hierzulande fahren knapp 142.000 Elektroautos; damit belegt Deutschland weltweit Rang 8 beim Bestand und Rang 4 bei den Neuzulassungen. Die Wachstumsdynamik ist in Deutschland jedoch vergleichsweise gering, der gesamte Anteil von E-Autos beträgt weniger als 2 Prozent.

Nach Angaben der ZSW-Wissenschaftler stammen die weltweit meisten Neuzulassungen von knapp 233.760 von Tesla, gefolgt von BYD mit 215.800 und BAIC mit 160.790. Elektroautos, obwohl diese beiden Unternehmen fast ausschließlich in China aktiv sind. Erfolgreichster deutscher Hersteller war 2018 BMW mit 86.940 neu zugelassenen E-Autos. Damit liegt das Unternehmen weltweit auf Platz 6. VW liegt auf dem 9. Rang mit 53.720 neu zugelassenen E-PKWs. Das bislang weltweit erfolgreichste Modell ist der Nissan Leaf mit 363.940 Zulassungen, gefolgt vom Tesla Model S mit 243.200 Registrierungen. Das weltweit erfolgreichste deutsche Modell im Jahr 2018 war der BMW i3, welcher 108.560-mal zugelassen wurde.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

E.ON-Studie

Männer mögen E-Autos

61 Prozent der Deutschen würden gerne mit einem Elektroauto zur Arbeit fahren, der Großteil dann sogar auf das konventionelle Auto verzichten, wie eine Befragung von rund 2.000 Deutschen im Rahmen der repräsentativen E.ON Energie-Studie 2014 ergab.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige