Märkte + Unternehmen

Elektro-Auto: "Virtueller OEM" StreetScooter nutzt PTCs Windchill-Plattform und Creo

Jenseits etablierter Prozesse und Methoden wolle man ein kostengünstiges Elektro-Auto entwickeln und die Produzierbarkeit nachweisen, berichtet Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker vom WZL der RWTH Aachen in seiner Funktion als Geschäftsführer der StreetScooter GmbH. Im StreetScooter-Konsortium haben sich Automobilzulieferer aus den Kompetenzbereichen Karosserie, Thermomanagement, Antriebsstrang, Batterieentwicklung, Bordnetz und Herstellung zusammengeschlossen. Interessant an diesem "Grüne-Wiese-Projekt" ist, dass es Freiräume für eine hochagile Zusammenarbeit bietet, in der Produkt- und Prozessinnovationen gleichzeitig und gleichberechtigt entstehen.

Im StreetScooter-Projekt wird nicht nur ein Elektro-Mobil entwickelt, sondern gleichzeitig auch ein neuer organisatorischer Ansatz getestet: Ohne einen führenden OEM arbeiten alle Partner auf Augenhöhe. (Bild: StreetScooter)

Dreh- und Angelpunkt für die Vernetzung der am StreetScooter beteiligten Unternehmen sind die Entwicklungsplattform Windchill und die MCAD-Plattform Creo von PTC. "Das StreetScooter-Konsortium trifft sich am Gesamtfahrzeug im virtuellen Entwicklungsraum, den wir mit Windchill gebrauchsfertig bereitgestellt haben", ergänzt Dr. Rupert Deger, Vice President European Business Development bei PTC. Über die flexible Plattform können die Entwicklungspartner das gesamte Fahrzeug und seine Bestandteile modular abbilden und versionieren. "Die StreetScooter GmbH verfolgt damit auch einen organisatorisch neuen Ansatz", ergänzt Kampker. "Dieser zeichnet sich durch flache Strukturen und kurze Wege aus - alle Partner liefern auf Augenhöhe untereinander Ideen und Lösungen, so dass die Innovationsausbeute in der Wertschöpfungskette überdurchschnittlich groß ausfällt." Auf Basis der Vernetzung über Windchill und Creo sollen sich auf diese Weise eine Fülle von alternativen Wegen in überschaubaren Iterationen beschreiten und Risiken minimieren lassen.-co-

Anzeige

Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, Aachen
Tel. 0241/80-27400, www.streetscooter.rwth-aachen.de

Parametric Technology GmbH (PTC), Unterschleißheim
Tel. 089/32106-0, www.ptc.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige