Märkte + Unternehmen

Einheitliche Bedienoberfläche für 7.000 Anwender


Die MTU Aero Engines GmbH hat innerhalb von nur neun Monaten mit Hilfe der Spezialisten der ECS GmbH und in enger Zusammenarbeit mit den Projektverantwortlichen der MTU unter Leitung von Erwin Pignitter, Senior Vice President Information Management und Dr. Stefan Graswald, Director Engineering Systems, das stark kundenspezifisch angepasste PDM-System (Teamcenter Enterprise 2005/2007) in die einheitliche, applikationsneutrale grafische Benutzungsoberfläche eCenter Cockpit integriert. Die Einführung des eCenter Cockpits als neue Bedienoberfläche stellt nun den 7.000 Anwendern der MTU Aero Engines GmbH alle zusammenhängenden Datenstände aus Teamcenter Enterprise bereit.

Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat das PDM-System Teamcenter Enterprise in die einheitliche, applikationsneutrale eCenter Client Technologie der ECS GmbH integriert.

Die fünf unterschiedlich fachlich ausgeprägten eCenter Cockpit Clients basieren auf einem rollenspezifischen Ansatz (Role based Client) und ermöglichen eine individuelle Anpassung der grafischen Benutzungsoberfläche für jeden Mitarbeiter. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind umfassend, aber einfach zu nutzen, so dass eine schnelle Umsetzung gewährleistet wird. Langjähriges Know-how und Best Practices aus unterschiedlichen Branchen in der Gestaltung und Optimierung von Geschäftsprozessen, in der Produktdaten-Modellierung und Systemintegration zeichnen die ECS-Teamcenter-Experten aus. Hinzu kommen als Erfolgsfaktoren langfristige Kundenbindungen durch hohe Kundenzufriedenheit. -sg-

ECS GmbH, Neumarkt
Tel. 09181/4764-0, www.ecs-international.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige