Märkte + Unternehmen

Einen Blick auf die Umweltverträglichkeit

Werfen immer mehr Unternehmen schon während der Produktentwicklung. Solidworks (Halle 11.0, Stand D112) ermöglicht mit Sustainability die Bewertung der Umweltverträglichkeit von Konstruktionen. Die Software hilft beim Ermitteln der CO2-Bilanz, des Energieverbrauchs sowie der Auswirkungen auf Luft und Wasser bei der Materialbeschaffung, Herstellung, Verwendung und Entsorgung bereits während einer Produktkonstruktion.

Mit SolidWorks 2010 bietet das Unternehmen Softwarelösungen mit neuen und verbesserten Funktionen für CAD, Simulation, Datenmanagement, Dokumentation und die Bewertung der Umweltverträglichkeit. Interessierte können sich in Halle 11.0, Stand D112 über die Weiterentwicklungen, wie beispielsweise SolidWorks Sustainability, informieren. Ein weiteres Messethema wird die neue 3D-Lösung Solidworks 2010 sowie Software für Simulation, Datenmanagement und Dokumentation sein. »Wir optimieren unsere Softwarelösungen von Version zu Version, um Anwendern effiziente Werkzeuge an die Hand zu geben für die Konstruktion besserer Produkte«, sagt Country Manager Central Europe Uwe Burk. »Mit einem dedizierten Preismodell bieten wir Fachbesuchern der Euromold diesmal die Möglichkeit, kostengünstig von den Vorteilen unserer Lösungen zu profitieren und so einen echten Mehrwert für ihr Unternehmen zu schaffen.« -sg-

Solidworks Deutschland GmbH, Haar Tel. 089/6129560, http://www.solidworks.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige