Werkzeug-Katalog

Wahl ohne Qual

10.000 Zerspanungswerkzeuge führt das Unternehmen Hahn + Kolb. Seit neuestem bietet es im Internet einen Werkzeug-Navigator an. Martin Hochmuth, Leiter des technischen Vertriebs und Mitglied der Geschäftsführung, erläutert SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz die Vorteile des Online-Services für die Kunden.

SCOPE: Um Anwendern, die mit Zerspanung nicht sehr vertraut sind, die Auswahl zu erleichtern, bietet Hahn + Kolb unter www.werkzeug-navigator.de seit Mitte Februar den sogenannten Werkzeug-Navigator an. Welche Unterstützung erhält der Anwender dabei?

Hochmuth: Der Werkzeug-Navigator bietet im Bereich Fräsen grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Zum einen die Werkzeugauswahl durch Vorgabe der Zerspanungs-Aufgabe und zum anderen über den Produktkatalog.

Bei der Werkzeugempfehlung nach der Bearbeitungsaufgabe kann der Kunde seine gewünschte Bearbeitungsart, beispielsweise Umfangsfräsen oder Konturfräsen, vorgeben. Nach Eingabe des zu bearbeitenden Werkstoffes - hier sind sämtliche Werkstoffe gemäß DIN US-Norm, japanische Norm usw. hinterlegt - wird der Benutzer aufgefordert, die Werkzeug-Abmessungen und die Bearbeitungsparameter einzugeben. Nach Eingabe des Schneidstoffs und des gewünschten Schaftes erhält der Anwender sämtliche, für die vorgegebene Bearbeitungsaufgabe geeigneten Werkzeuge aus dem Hahn + Kolb Katalog. Auf Knopfdruck erhält der Anwender anschließend zu jedem Werkzeug die Werkzeug-Abmessungen, sämtliche Schnittdaten und zusätzlich die Schnittdatenempfehlung von uns für den optimalen Einsatz des Werkzeugs. Sämtliche Daten lassen sich per Klick in Excel exportieren.

Anzeige

Im Produktkatalog hat der Anwender die Möglichkeit, unsere sämtlichen Werkzeuge katalogisiert und zusammengefasst zu finden. Ich nenne Ihnen ein Beispiel: Der Kunde sucht einen HSSE-Radiusfräser mit zylindrischem Schaft. Innerhalb der Produktgruppe Radiusfräser kann er die Fräsereigenschaften weiter eingrenzen und erhält sofort sämtliche Produkte aus dem Hahn + Kolb-Katalog, die den Vorgaben entsprechen.

SCOPE: Sind alle Zerspan-Werkzeuge Ihres Unternehmens im Werkzeug-Navigator erfasst?

Hochmuth: Momentan sind im Werkzeug-Navigator sämtliche Fräser aus unserem Katalog erfasst.

SCOPE: Welche Bearbeitungsarten deckt der Navigator derzeit ab? Fräsen, Drehen, Bohren?

Hochmuth: Der Werkzeug-Navigator deckt momentan sämtliche Bearbeitungsarten im Bereich Fräsen ab, wie beispielsweise Bohrnutenfräsen, Umfangsfräsen, Torusfräsen etc. Wendeplattenfräser sind derzeit noch nicht enthalten.

SCOPE: Wie viele verschiedene Werkzeug-Hersteller sind im Navigator erfasst?

Hochmuth: Im Werkzeug-Navigator sind im Wesentlichen unsere eigenen Marken Atorn und Orion enthalten. Darüber hinaus sind noch wenige ausgewählte Produkte der Marke Quarcut verfügbar, die wir exklusiv vertreiben.

SCOPE: Gibt es ein vergleichbares Angebot des Wettbewerbes?

Hochmuth: Mit dem Werkzeug-Navigator sind wir weltweit der erste Werkzeug-Händler, der ein solches Modul anbietet. Ähnliche Module gibt es lediglich bei hochspezialisierten Herstellern von Werkzeugen.

SCOPE: Welchen Anteil hat E-Business bisher beim Verkauf von Hahn + Kolb? Und welches Ziel haben Sie bis nächstes Jahr?

Hochmuth: Wir wickeln zum heutigen Zeitpunkt bereits rund 30 Prozent unserer Aufträge über E-Business ab. Unser Ziel ist es, diesen Anteil kontinuierlich zu steigern. Im Jahr 2009 möchten wir einen Anteil von 35 Prozent erreichen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeugkatalog

Starke Marken

Anwenderfreundlicher und mit 4.600 Neuheiten präsentiert sich der neue Katalog Werkzeuge 17 des Bochumer Fachhändlers Wollschläger. Das Unternehmen zeigt darin 45.000 Werkzeuge unter anderem aus den Bereichen Zerspanung, Drehen und Fräsen sowie...

mehr...

Vollhartnetall-Fräser

Finden statt suchen

soll der Cutting Pilot erleichtern, den Hoffmann im aktuellen Katalog den Anwendern zur Verfügung stellt. Diese Navigationshilfe im Bereich Zerspanung liefert Ansatzpunkte für die praktische Anwendung der Werkzeuge und führt den Nutzer rasch und...

mehr...
Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...