Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Märkte + Unternehmen> „Reale Probleme besser lösen“

Messe IT & Business„Reale Probleme besser lösen“

Nach dem Ende der Systems in München entstand bei der Landesmesse Stuttgart die Idee einer anderen IT-Messe - der IT & Business. SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz unterhielt sich mit Geschäftsführer Ulrich Kromer darüber, warum man auch hier Äpfel nicht mit Birnen vergleichen sollte.
sep
sep
sep
sep
Märkte + Unternehmen: „Reale Probleme besser lösen“

SCOPE: Cebit, Digital Factory, PPS-Tage, der Systems-Nachfolger Discuss & Discover – was war der Grund für die Messe Stuttgart, mit der IT & Business eine weitere IT-Messe auf die Beine zu stellen? Was erwartet den Besucher auf der IT & Business, was er auf anderen IT-Messen nicht findet?

Kromer: Die IT & Business ins Leben zu rufen, war eine bewusste Reaktion auf die Entscheidung der Messe München, die Systems nicht weiter fortzuführen. Nach der Absage der Systems zeigte sich in vielen Gesprächen mit Partnern und IT-Unternehmen, dass sich die Branche weiterhin eine IT-Messe im Herbst in Süddeutschland wünscht.

Anzeige

Den Besucher der Messe erwartet ein klarer Fokus auf Unternehmens-IT-Lösungen, mit denen Firmen ihre ganz realen Probleme besser lösen können. Und weil Sie die PPS-Tage des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung ansprechen: Diese werden in die IT & Business eingegliedert, ebenso wie die PPS-Hausmesse des VDMA Fachverbands Software, der zudem als ideeller Träger der IT & Business fungiert.

SCOPE: Hätten Sie die Messe vor einem dreiviertel Jahr auch entwickelt, wenn Sie gewusst hätten, was Sie heute wissen: Dass der Messestart mitten in der Wirtschaftskrise stattfindet?

Kromer: Wie gesagt, war die Entscheidung für die IT & Business eine direkte Reaktion auf die Absage der Systems und den Wunsch der Branche nach einer IT-Messe im Herbst im Süden der Republik. Als die Messe München Mitte Oktober letzten Jahres ihre Entscheidung mitteilte, befand sich die Weltwirtschaft bereits in der Krise. Im Übrigen möchte ich Ihnen widersprechen, dass der Messestart mitten in der Wirtschaftskrise stattfindet. Es ist zwar nicht zu erwarten, dass die Wirtschaftskrise bis Oktober überstanden sein wird, aber es gibt eine Vielzahl von Indikatoren, dass die Talsohle erreicht ist und es so langsam Schritt für Schritt wieder nach oben geht.

SCOPE: Die IT & Business findet 14 Tage vor der Discuss & Discover statt – sehen Sie mit der Münchner IT-Messe keine Überschneidungen oder haben Sie die Messe bewusst dagegen positioniert?

Kromer: Wir konnten die IT & Business gar nicht gegen die Discuss & Discover positionieren, da wir unser Konzept der Öffentlichkeit vorgestellt haben bevor die Münchner Kollegen ihre Pläne verkündet haben. Unser Konzept ist darauf ausgerichtet, Unternehmen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie mit Hilfe von IT ihre Prozesse effektiver gestalten und sich dadurch Wettbewerbsvorteile verschaffen können. Die Resonanz der Branche gibt uns Recht, dass wir mit unserem praixisorientierten Konzept richtig liegen. Gegenwärtig haben wir bereits rund 250 Anmeldungen.

SCOPE: Wen spricht die IT & Business mit welchen Themen an?

Kromer: Als Zielgruppe adressieren wir in erster Linie die kaufmännischen Entscheider und die IT-Verantwortlichen des industriellen Mittelstandes. Hier haben wir sicher einen Standortvorteil, da mittelständische Fertigungsunternehmen in Süddeutschland, aber auch in der Schweiz und Österreich besonders stark vertreten sind. Thematisch konzentrieren wir uns bewusst auf Unternehmensanwendungen. Das geht von allgemeiner Unternehmenssoftware wie ERP-, CRM- und Business-Intelligence-Lösungen über spezielle Unternehmenssysteme zur Fertigungssteuerung oder zum Dokumentenmanagement. Dazu kommen Themen wie IT-gestützte Geschäftsprozesse, System-Integration, Infrastruktur und IT-Dienstleistungen.

SCOPE: Die Systems besuchten zuletzt 39.000 Besucher – ist das die Messlatte, die die IT & Business überspringen soll?

Kromer: Die Systems hatte eine viel breitere Ausrichtung und damit eine bei weitem größere Zielgruppe als die IT & Business. Hier dürfen wir Äpfel nicht mit Birnen vergleichen. Dennoch erhoffen wir uns hinsichtlich der Besucherzahlen eine ähnlich positive Resonanz wie auf Ausstellerseite. Wir erwarten rund 7000 Besucher.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

IT & BusinessEin stattliches Rahmenprogramm

bietet die Fachmesse IT & Business, die vom 6. bis 8. Oktober in Stuttgart Premiere feiert. Neben der Ausstellung mit rund 250 Anbietern von IT-Lösungen können sich die Besucher auf Fachforen und Themenparks darüber informieren, wie Unternehmen durch den Einsatz von IT-Lösungen Prozesse optimieren und Kosten einsparen.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

6. Lasys: 5. - 7. Juni 2018, Messe Stuttgart

Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung6. Lasys mit mehr Ausstellern

Für die 6. Lasys rechnet die Messe Stuttgart mit mehr Ausstellern und Besuchern. Mit ihrem Fokus auf Laser-Fertigungssysteme baut die Messe ihre internationale Bedeutung weiter aus.

…mehr
Märkte + Unternehmen: Im Messeherbst etabliert: IT & Business und DMS Expo

Märkte + UnternehmenIm Messeherbst etabliert: IT & Business und DMS Expo

Mit 400 zufriedenen Ausstellern gingen am vergangenen Donnerstag die beiden Messen IT & Business und DMS Expo in Stuttgart zuende. Entsprechend dem zentralen Anspruch des Messe-Duos "Where IT works" profitierten die rund 10.000 Fachbesucher von einer umfassenden Informationsplattform, die die gesamte Bandbreite der Unternehmens-IT abdeckte.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Stefanie Spanagel

Verstärkung in Landshutebm-papst erweitert Geschäftsführung

Zum 1. Juli 2018 beginnt Stefanie Spanagel als Geschäftsführerin bei ebm-papst Landshut GmbH. Sie verantwortet die Bereiche Produktion, Finanzen und Personal. 

…mehr

VakuumpumpenBusch übernimmt NSB Gas Processing

NSB Gas Processing bringt unter dem neuen Namen Busch NSB AG ein umfangreiches Portfolio an Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen, -Kompressoren und entsprechenden Systemen in die internationale Busch Gruppe ein.

…mehr
Anzeige
Anzeige

SCOPE-Gewinnspiel

SCOPE-Gewinnspiel


Jeden Monat gibt es auf SCOPE-Online ein Gewinnspiel. Mitmachen lohnt sich. Es gibt tolle Preise.

Anzeige - Produkt der Woche

Robotergestütztes Lasermarkiersystem

Hier stellt Ihnen die ACI Laser GmbH das Produkt der Woche vor. Weitere Informationen finden Sie unter dem Produkt der Woche oder direkt auf: www.aci-laser.de.

Anzeige - Highlight der Woche

Standortplanung 4.0

Standortplanung 4.0

Mit einem kompletten Leistungsspektrum im Industrie- und Gewerbebau sowie ihrer besonderen Kompetenz in puncto Standortplanung und -optimierung ebnet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH mittelständischen Fertigungsunternehmen den Weg für eine schlanke, effiziente Produktion und für die Einführung moderner Industrie 4.0-Technologien. Informieren Sie sich im neuen Projektmagazin!

Anzeige - Produkt der Woche

Neuer CADdoctor EX 8

Hier stellt Ihnen die CAMTEX GmbH das Highlight der Woche vor. Weitere Informationen finden Sie unter dem Highlight der Woche oder direkt auf: www.camtex.de.

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung


Anzeige

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1: Roboterzellen

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1:

In dieser ersten Folge der neuen Reihe „Unternehmensfakten“ von Haas Automation führt Sie Fertigungstechniker Andrew Harnett hinter die Kulissen des Haas Werks in Oxnard, Kalifornien, USA. Er zeigt Ihnen, wie eine Spindelwelle für eine neue Drehmaschine der Modellreihe ST von Haas bearbeitet wird. Wir folgen der Produktion von Anfang bis Ende. Begonnen wird beim Rohling, der in einer der Roboterzellen unseres Werks gedreht wird. Dann geht es weiter zur Spindelmontage und letztendlich zum Einbau in ein fertiges Drehzentrum ST-35.

Mediadaten 2018

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

E-Kataloge bei SCOPE

E-Kataloge bei SCOPE


Hier finden Sie aktuelle E-Kataloge aus Produktion und Technik. Einfach durchblättern, informieren und Anbieter kontaktieren!

SCOPE ONLINE IN SOCIAL NETWORKS

SCOPE ONLINE Newsletter

SCOPE Online Newsletter bestellen

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Industrie, die Sie mit der gedruckten Ausgabe nicht oder später erhalten.

News unseres Partners smart engineering

Bildergalerien bei SCOPE

Wichtige Stichwörter im SCOPE Archiv