Märkte + Unternehmen

Ein Patent für mehr Ordnung

Simus Systems hat ein Patent für ein Verfahren zur computergestützten Klassifizierung von Stamm- und Bauteildaten erhalten. Die Softwarefamilie simus classmate, in der das patentierte Verfahren umgesetzt wird, ordnet Daten anhand zuvor erfasster charakteristischer Merkmale in eine Klassenstruktur ein und optimiert auf diese Weise die CAD-Datenbank. Auf diese Weise können produktentwickelnde Unternehmen ihre Wiederverwendung intensivieren.

Mit Hilfe des patentierten Verfahrens kann ein eigenes Ordnungssystem in Form einer Klassenstruktur definiert werden, das Datenmanagement durch vereinheitlichte Begriffe standardisiert werden und die CAD-Datenbank automatisch nach individuellen Gesichtspunkten strukturieren werden.

Zu Beginn des Verfahrens durchsucht und klassifiziert die Software die einzelnen Datensätze aus einer beliebigen digitalen Datenquelle nach charakteristischen Merkmalen. Fehlende Attribute werden berechnet und überflüssige Merkmale werden entfernt. Anschließend ordnet die Software die Daten in die entsprechende Klasse nach der im CAD-System modellierten Geometrie ein. Auch eine funktionale Klassifikation kann erfolgen. Eine Kombination beider Ansätze liefert einen vollständig klassifizierten Datensatz. Zusätzlich können auch die charakteristischen Merkmale von neu entwickelten CAD-Modellen direkt in der verwendeten Konstruktionssoftware selbsttätig berechnet und erfasst werden.

Anzeige

Simus classmate ist zu den meisten standardisierten Anwendungen kompatibel. Sowohl Bestände aus Datenbankformaten wie SQL als auch die in SAP verwalteten Datenbestände lassen sich auslesen und weiterverarbeiten. -mi-

simus systems GmbH, Karlsruhe
Tel. 0721/83 08 43 - 0, www.simus-systems.com

Bild: Mit dem patentierten Verfahren erstellt simus systems firmenspezifische Klassifikationsstrukturen

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige