Märkte + Unternehmen

Ein besonderer Client

präsentierte COI an seinem Stand: Der DMS-Anbieter zeigte erste Funktionen seines neuen plattformübergreifenden Eclipse-Clients. Die neue Benutzeroberfläche ist optisch angelehnt an Microsoft Windows Vista. Das laut Anbieter einfach zu integrierende Front-End ist eine Middleware. Es ermöglicht den zentralen universellen Zugriff auf alle Dokumente und Datenquellen in einem Unternehmen, unabhängig vom verwaltenden System. Es trägt so erheblich zur Simplifizierung von Arbeitsschritten und Vorgehensweisen bei. Der Anwender findet eine einfach zu bedienende und umfangreich einsetzbare Umgebung zur Recherche, Nutzung und Verarbeitung von Dokumenten in unterschiedlichen Applikationen vor. Mit dieser Technologie bietet die COI eine zusätzliche Informationsschicht, die es dem Anwender erlauben soll, einfach, schnell und unkompliziert plattform- und systemübergreifend Dokumente und Informationen zu nutzen. Weitere zentrale Themen des Messeauftrittes waren neben dem klassischen Enterprise Content Management, das E-Mail-Management mit COI-Business-Flow im Zeichen von Compliance und mit der Verknüpfung von Geschäftsvorgängen. Des Weiteren die Fileserver-Migration, die SAP- und Navision-Belegarchivierung, die Integration in Microsoft Share Point Server sowie die Arzneimittelzulassung. -sg-

COI, Herzogenaurach Tel. 09132/7383-0, http://www.coi.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...