EcoVadis-Audit

Andreas Mühlbauer,

Endress+Hauser erhält Spitzenbewertung für Nachhaltigkeit

Im Nachhaltigkeits-Audit von EcoVadis konnte sich Endress+Hauser zum vierten Mal in Folge in der Spitzengruppe platzieren. Mit 72 Punkten zählt das Unternehmen nun zu den besten zwei Prozent aller Zulieferer in der Vergleichsgruppe.

Endress+Hauser wurde wiederholt beim EcoVadis-Audit ausgezeichnet. © Endress+Hauser

Seit 2013 lässt sich Endress+Hauser jedes Jahr von EcoVadis in Punkto Nachhaltigkeit bewerten. Seit 2016 erzielt die Firmengruppe regelmäßig Bewertungen auf „Gold Recognition Level“. Das Unternehmen schnitt wiederum gut oder sehr gut in den untersuchten Bereichen Umweltschutz, faire Geschäftspraktiken, nachhaltige Beschaffung sowie Arbeitsbedingungen und Menschenrechte ab. Damit rückt Endress+Hauser zu den bestbewerteten Unternehmen der Vergleichsgruppe auf.

Beitrag zu nachhaltigem Wirtschaften

„Die Herausforderungen der Zukunft verlangen von unseren Kunden und uns, dass wir nachhaltig wirtschaften“, betont Matthias Altendorf, CEO der Endress+Hauser Gruppe. „Wir helfen unseren Kunden durch hervorragende Messtechnik und Automatisierungslösungen dabei, ihre Ressourceneffizienz zu steigern, den CO2-Ausstoß zu senken, Abfälle zu vermeiden und die Kreislaufwirtschaft zu verbessern.“

Das Unternehmen leistet auch selbst seinen Beitrag, um den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu gestalten. So versorgt Endress+Hauser Gebäude und Infrastruktur zunehmend mit nachhaltig erzeugter Energie oder reduziert die Reisetätigkeit, etwa durch virtuelle Besprechungen. Zudem hebt der EcoVadis-Report Fortschritte auf Managementebene hervor, so beim Umgang mit Themen wie Umweltschutz, Arbeitsbedingungen und Menschenrechten sowie faire Geschäftspraktiken.

Anzeige

Analyse auf Grundlage weltweiter Vergleiche

EcoVadis nutzt 21 Kriterien aus den Bereichen Umwelt, Soziales und Ethik, um Unternehmen weltweit hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit zu bewerten. Neben einem Branchenvergleich erhalten Unternehmen auch Verbesserungsvorschläge. Außerdem können sie auf einer Internetplattform ihre eigenen Zulieferer entsprechend beurteilen. Zum EcoVadis-Netz zählen nach eigenen Angaben inzwischen 60.000 Unternehmen weltweit.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Simulation

"Grüne" Ziele ansteuern

Veränderte Klimaziele, Nachhaltigkeitserwartungen der Kunden und der Zwang zur Reduzierung der Abfallmengen fordern die Industrie, zukunftsweisende energieeffiziente Innovationen zu realisieren. Weitermachen mit der vorhandenen Technologie ist...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nachhaltigkeit

Messe-Auftritte klimaneutral gestalten

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt für die Wirtschaft in Zukunft immer mehr an Bedeutung: So müssen in der Öffentlichkeit stehende Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern, gemäß einer Richtlinie der Europäischen Kommission, ab 2017...

mehr...