Märkte + Unternehmen

Echtzeitrenderer: Live-Linking-Technologie für wichtige CAD-Pakete

Inneo Solutions und der Anbieter digitaler Rendering- und Beleuchtungstechnologien Luxion bieten die Version 4.0 des Echtzeitrenderers Keyshot an. Als Highlight für Anwender von PTC Creo, Solidworks und Rhinoceros geben die Anbieter die neue Live-Linking-Technologie an, mit der sämtliche Änderungen von Features und Bauteilen im Originalmodell übernommen werden können, ohne dass in Keyshot nachgearbeitet werden muss. Harte Kanten der CAD-Geometrie können unter Umständen eine unrealistische Wirkung erzeugen. Mit der neuen Funktion ¿Kanten verrunden¿ versieht harte Kanten der CAD-Geometrie direkt in KeyShot, so dass diese realistischer aussehen, ohne die Originaldaten verändern zu müssen. Weitere Neuerungen sind das Importieren von CAD-Modellen in Originalgröße sowie Verbesserungen des Materials ¿Transluzent¿, bei dem neben einer verbesserten Darstellung die Berechnungsgeschwindigkeit um ca. 50 Prozent gesteigert wurde. Neu ist auch die Erweiterung der Keyshot-Bibliothek, in der jetzt auch Pantone- und RAL-Farben verfügbar sind. -mc-

Neu in Keyshot 4.0 sind die „physikalischen Lichter“, mit denen jede Geometrie in einer Szene als Lichtquelle zur Verfügung stehen kann.

Inneo Solutions GmbH, Ellwangen, Tel. 07961/890-0, www.inneo.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige