Märkte + Unternehmen

EADS: PLM-Harmonisierung mit PTC verbessert Produktqualität

Bei der Einführung von Phenix Change, einer modularen Windchill-basierten Software-Plattform für die Produktentwicklung, haben die EADS und PTC einen weiteren Meilenstein erreicht und ihre strategische Partnerschaft erneut untermauert. Die unternehmensweite Lösung für das Produkt-Lebenszyklus-Management (PLM) auf Basis von PTC's Windchill-Technologie ist jetzt in allen vier Divisionen der EADS in einer Vielzahl von Programmen im Einsatz. Dadurch werden Produkteinführungszeiten reduziert und die Produktqualität weiter verbessert.

Die EADS hatte PTC 2008 als Exklusivanbieter für die Entwicklungsplattform für die Definition der Masterprodukte ausgewählt. Dies ist ein zentraler Bestandteil des Phenix-Programms (PLM Harmonization for ENhanced Innovation and eXcellence), das als strategische, unternehmensweite und abteilungsübergreifende Initiative des EADS-Vorstands gestartet wurde. Ziel ist die Harmonisierung der PLM-Methoden, -Prozesse und -Werkzeuge über das gesamte Unternehmen hinweg. Die EADS und PTC haben inzwischen gemeinsam am Aufbau einer einheitlichen PLM-Umgebung gearbeitet, die nun so flexibel und effizient ist, dass sie den Bedürfnissen der vielen unterschiedlichen EADS-Geschäftsbereiche genau gerecht wird. Gleichzeitig ist eine hervorragende Anbindung an die anderen Anwendungen innerhalb der EADS-PLM-Umgebung sichergestellt. Die unternehmensweite PLM-Lösung auf Basis von Windchill ist jetzt in allen vier Divisionen der EADS in einer Vielzahl von Programmen im Einsatz. "Wir haben unser Versprechen an die EADS-Gruppe eingehalten und stellen jetzt für das gesamte Unternehmen eine einheitliche, modular aufgebaute PLM-Plattform bereit", sagt Jean-Yves Mondon, Leiter des PHENIX-Programms bei EADS sowie des neu geschaffenen PLM-Harmonization-Centers. "Wir können bereits jetzt einen konkreten Wertschöpfungsbeitrag aus dieser Initiative dokumentieren und dies ist erst der Anfang weiterer wertschöpfender Beiträge an die EADS-Gruppe. Die Phenix-Initiative zählt zu den Schlüsselprojekten unter den EADS-Unternehmensinitiativen."

Anzeige

Das EADS Phenix-Team und PTC haben gemeinsam eine neue Methodik entwickelt, die die unterschiedlichen EADS-Geschäftsprozesse mit Hilfe von PTC's PLM-Technologie in Modulen abbilden kann. Das Ergebnis ist Phenix Change ein Konzept, das auf einer konfigurierbaren, modularen Technologieplattform basiert. So lassen sich einerseits die Prozesse innerhalb des Unternehmens vereinheitlichen, andererseits garantiert die vorkonfigurierte COTS (Commercial-off-the-Shelf bzw. out-of-the-box) PLM-Technologie von PTC hohe Effizienz und viel Flexibilität für die einzelnen Geschäftsbereiche. Jim Broughton, Leiter des Phenix Integration Committee, meint: "Das Konzept ist außergewöhnlich innovativ und kommt gleichzeitig den Anforderungen der Mitarbeiter hervorragend entgegen."

"Das Phenix-Programm ist ein schöner Beleg für unsere führende technologische Rolle bei unternehmensweiten PLM-Initiativen, unsere Effizienz bei der Umsetzung und unser umfassendes Verständnis von Partnerschaft. In nur kurzer Zeit hat sich das Phenix-Programm zu einer sehr stabilen Partnerschaft zwischen der EADS und PTC entwickelt. Jetzt befindet es sich genau auf Kurs und die EADS wird mit den Jahren weiterhin außergewöhnlich von diesem Programm profitieren", sagt James E. Heppelmann, President und Chief Executive Officer bei PTC. lg

 

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...