Märkte + Unternehmen

EADS: Konzernkommunikation unter neuer Leitung

Rainer Ohler (50) übernimmt zum 1. Juli 2012 die Leitung der EADS-Konzernkommunikation (Corporate Communications). Er wird in seiner neuen Position für die konzernweite interne und externe Kommunikation von EADS verantwortlich sein und direkt an den EADS-CEO Tom Enders berichten. Rainer Ohler, bisher Senior Vice President Public Affairs and Communications von Airbus, folgt in dieser Position auf Pierre Bayle, der das Unternehmen verlassen wird.

"Pierre Bayle hat EADS seit Beginn begleitet und kennt den Konzern wie kaum ein anderer. Er hat entscheidend dazu beigetragen, das Unternehmen weltweit als starke Marke zu etablieren. Für seine besonderen Leistungen ist ihm EADS zutiefst dankbar", sagte Tom Enders. "Ich bin sicher, dass Rainer Ohler seine erfolgreiche Arbeit bei Airbus auf Konzernebene fortsetzen wird. Aufbauend auf seinen vielfältigen Kenntnissen in allen Bereichen der Kommunikation sowie seiner langjährigen Erfahrung im Unternehmen wird er die öffentliche Präsenz von EADS weiter stärken."

Rainer Ohler ist bereits seit 1995 für EADS beziehungsweise ihre Vorgängerunternehmen tätig, zunächst als Assistent und Redenschreiber für den CEO von Daimler-Benz Aerospace (Dasa) in München. 1998 wurde er zum Vice President Press and Information der Dasa-Kommunikationsabteilung ernannt. Nach der Gründung von EADS im Jahr 2000 übernahm der promovierte Jurist die Position des EADS Vice President International and German Media Relations. 2003 wurde er zum Vice President Corporate Media Relations und Head of Corporate Communications Germany ernannt. Seit Januar 2006 war Ohler Senior Vice President Public Affairs and Communications von Airbus und in dieser Funktion für alle Regierungsangelegenheiten, die Konzernsicherheit sowie für die Leitung der Kommunikationsaktivitäten zuständig. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...