IATF 16949:2016

E+E Elektronik: erfolgreiche Zertifizierung

Sensorhersteller E+E Elektronik hat die Zertifizierung nach IATF 16949:2016 erfolgreich absolviert und somit bestätigt, dass das Qualitätsmanagementsystem des Unternehmens die strengen Anforderungen der Automobilindustrie erfüllt. Der Nachfolge-Standard der bisherigen ISO/TS 16949 wird von den weltweit wichtigsten Automobilherstellern anerkannt und gefordert.

Sensorhersteller E+E Elektronik hat die Zertifizierung nach IATF 16949:2016 erfolgreich absolviert. © E+E Elektronik

Das österreichische Unternehmen entwickelt und produziert Sensoren und Messumformer für Feuchte, Temperatur, CO2, Taupunkt, Feuchte in Öl, Luftgeschwindigkeit, Durchfluss und Druck. Die hochgenauen Messgeräte von E+E Elektronik kommen in der Gebäudetechnik, Prozessindustrie, Meteorologie, Umwelt- und Agrartechnik sowie in Reinräumen zum Einsatz.

In der Automobilindustrie ermöglichen Feuchtesensoren als Teil modernster Regelkreise die Anpassung von Treibstoffgemischen, die Steuerung von Klimaanlagen oder das Erkennen von betauenden Scheiben. Bei Stückzahlen, die in die Millionen gehen, werden höchste Qualitätsstandards vorausgesetzt. Daher war das Unternehmen bisher schon nach dem Automotive-Standard ISO/TS 16949 zertifiziert.

Josef Hartl, Geschäftsführer © E+E Elektronik

„Mit der IATF-Zertifizierung hat sich E+E Elektronik auch nach dem neuen Standard als zuverlässiger Partner für die Automobilbranche qualifiziert. Ein Beweis dafür, dass wir unseren Kunden die höchsten Qualitätsstandards bieten wollen und auch können“, so Geschäftsführer Josef Hartl.

Anzeige

Bereits vor 25 Jahren hat das Unternehmen ein Qualitätsmanagementsystem gemäß ISO 9001 eingeführt und damit den Faktor Qualität in der Firmenstrategie verankert. Mittlerweile ist E+E nach der aktuellen ISO 9001:2015 zertifiziert, die auch ein integrativer Bestandteil des neuen IATF-Standards ist.

E+E legt neben innovativen Produkten und hohen Qualitätsstandards großen Wert auf Umweltschutz und den schonenden Umgang mit Ressourcen. Die Mitgliedschaft im Klimabündnis Österreich und ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 und sind für das Unternehmen daher selbstverständlich.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wälzlager

Erfolgreiche Zertifizierung

Der TÜV Süd hat Findling Wälzlager als eines der ersten Unternehmen der Wälzlagerbranche nach den neuesten Standards für Qualitäts- und Umweltmanagement DIN EN ISO 9001:2015 bzw. 14001:2015 zertifiziert.

mehr...
Anzeige

Qualitätsmanagement

B&R nach ISO 9001:2015 zertifiziert

Als eines der ersten Unternehmen Österreichs wurde B&R in einem Rezertifizierungsaudit des TÜV Austria nach ISO 9001:2015 geprüft und zertifiziert. Damit erfüllt das Unternehmen die Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem nach der neuen...

mehr...

Software-Zertifizierung

Gelassen Validieren

Gleich in zwei Kapiteln aktualisiert die ISO 13485:2016 die Anforderungen an die Validierung und Re-Validierung der Anwendung von Software, die im Rahmen des Qualitätsmanagements zum Einsatz kommt.

mehr...
Anzeige