Märkte + Unternehmen

E-CAD: Cadstar unterstützt Würth-Elektronik-Designregeln

Um das Leiterplattendesign zu erleichtern, wollen Zuken und Würth Elektronik künftig enger miteinander zusammenarbeiten. Gemeinsam festgelegte Designregeln sollen dazu beitragen, die Herstellbarkeit von Leiterplatten insbesondere unter der Berücksichtigung von Aspekten wie Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit zu vereinfachen. Die Templates stehen auf der globalen Support-Website von Zuken für Kunden mit gültigem Wartungsvertrag als Download zur Verfügung und sollen dann in der nächsten Version der PCB-Software Cadstar enthalten sein. "Wir haben ein Paket an Designregeln mit definierten Lagenaufbauten, entsprechenden Leiterbahnbreiten und -abständen sowie Viagrößen geschnürt", erläutert Stefan Keller, Produktmanager für HDI/Microvia bei Würth Elektronik. "So lassen sich die Leiterplattendaten hinsichtlich Zuverlässigkeit und Effizienz sowohl für die Entwickler und Designer als auch für die Hersteller erheblich verbessern."

„Unsere Designregeln fließen in die aktuelle Cadstar-Version ein und sind während des Design-Prozesses als Templates verfügbar“, sagt Stefan Keller, Produktmanager für HDI/Microvia bei Würth Elektronik. (Bild: Zuken)

Da die Leiterplattendesigns komplexer werden während der Kostendruck für die Herstellung steigt, ist es wichtig, Design-Details frühzeitig mit dem Leiterplattenhersteller zu besprechen. Durch eine enge Kommunikation kann vermieden werden, dass Designs möglicherweise unausgewogen und fehlerhaft sind - und folglich Aufwände unnötig steigen und die Zuverlässigkeit sinkt. "Layoutdaten, die nicht nach den Designregeln des Herstellers erstellt wurden, wirken sich vor allem bei der Entwicklung komplexer Highspeed-PCBs negativ aus", ergänzt Jeroen Leinders, Cadstar Distribution Manager bei Zuken. "Für impedanzgesteuerte Leiterplatten mit BGA-Feinstrukturbauteilen und HDI-Microvias müssen die Layer-Strukturen präzise entwickelt und Spezifikationen der Bauteil- und Leiterplattenhersteller berücksichtigt werden."-co-

Anzeige

Zuken GmbH, Hallbergmoos
Tel. 089/607696-00, www.zuken.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige