DXC Technology und Amazon Web Services

Andreas Mühlbauer,

Weltweite Kooperation vereinbart

DXC Technology und Amazon Web Services (AWS) haben einen weltweiten Kooperationsvertrag zum Aufbau einer „DXC – AWS Integrated Practice“ geschlossen. Die Laufzeit beträgt mehrere Jahre. Ziel der Vereinbarung ist es, Fortune 1.000-Kunden moderne Dienste wie IT-Migration, Transformation von Anwendungen und Geschäftsinnovationen zu liefern.

DXC Technology kooperiert mit Amazon Web Dervices. © DXC

Die Kunden sind damit in der Lage, sich schneller an die digitale Transformation und dynamische Marktveränderungen anzupassen. DXC und AWS bieten zu diesem Zweck sichere, „Cloud-first“-Lösungen an, die Amazons AWS-Cloud mit den Enterprise Services von DCX kombinieren.

Die neue "DXC-AWS Integrated Practice" ist Kern einer weitreichenden Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen, die künftig gemeinsame Entwicklungen, Marketing, Vertrieb und Lieferung von AWS-Lösungen umfasst. Sie baut auf die bestehende DXC-AWS-Lösung auf und konzentriert sich darauf, Kunden die reibungslose Migration ihrer bestehenden IT-Umgebungen und Anwendungen in die Cloud zu ermöglichen. Dieses Angebot reagiert auf eine verstärkte Kundennachfrage nach integrierten, sicheren, branchenbasierten Lösungen, die die AWS-Cloud-Technologie nutzen.

Digitale Transformation beschleunigen

„Mit der Vereinbarung werden unsere tiefgreifenden Kompetenzen in Sachen digitaler Unternehmensdienstleistungen und branchenspezifischem Know-how wie DXCs Industry Intellectual Property mit der Leistungskraft der AWS-Cloud kombiniert, um die digitale Transformation unserer Kunden zu beschleunigen", sagt Mike Lawrie, Chairman, President und CEO von DXC Technology. „Unsere Kunden werden nicht nur ein ganz neues Niveau an Leistungskraft und Produktivität erreichen, sondern auch Kosten einsparen. Die eingesparten Mittel können wiederum in bahnbrechende neue digitale Technologien investiert werden, die ihren Kunden, Mitarbeitern und allen Beteiligten zugutekommen."

Anzeige

„Seit vielen Jahren verlassen sich erfolgreiche Unternehmen auf die Expertise von DXC, wenn es um die Verwaltung ihrer IT-Umgebung geht", sagt Andy Jassy, CEO von AWS. „Diese Vereinbarung ist Ausdruck einer Verpflichtung für DXC und AWS, langjährigen und neuen DXC-Kunden die Nutzung der Cloud mit der besten Funktionalität, der stärksten Innovation, dem größten Partner-Ökosystem und der umfangreichsten Erfahrung hinsichtlich der Unterstützung von Firmen bei der Skalierung wesentlich zu erleichtern. Damit erhalten die Kunden die beste Kombination an Kompetenzen, so dass sie sich hinsichtlich des bereitgestellten Kundenerlebnisses weiterentwickeln und von der Konkurrenz abheben können."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBM Cloud

Mendix stellt neue Plattformerweiterung vor

Die neue Plattformerweiterung von Mendix in IBM Cloud wurde optimiert und Cloud-nativ mit IBM Cloud-Services integriert. Die Cloud-Architektur unterstützt die Kubernetes-Containerisierung des IBM-Ökosystems, wodurch Zugriff auf die Funktionen von...

mehr...
Anzeige

Schutzelemente: 100% Rezyklat

Wir machen das. Ressourcenschonender.

Initiative PÖPPELMANN blue®: GPN 608 und GPN 610 – 100% Rezyklat, unveränderte Leistungsfähigkeit.

Hannover Messe: Halle 4, Stand F10 und Halle 21, Stand B13.

mehr...
Anzeige

Kolibri-Cloud

Messdaten zentral in der Cloud speichern

Keller AG für Druckmesstechnik hat eine Cloud-Lösung entwickelt, die ohne wiederkehrende Kosten auskommt. Mit der Kolibri-Cloud können Anwender Grenzwerte überwachen und Druckmessungen wie Füll- und Pegelstände bequem aus der Ferne verfolgen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...