Märkte + Unternehmen

Dr. Reinhard Mann übernimmt Geschäftsführung bei Alto

Die effiziente Ausrichtung aller Marktaktivitäten ist der Grundstein für ein nachhaltiges Unternehmenswachstum. Um diese Strategie konsequent zu verfolgen, hat Dr. Reinhard
Mann (54) die Geschäftsführung der Alto Deutschland GmbH übernommen. Als
Vorstand der Nilfisk-Advance AG trägt Dr. Mann nun zum einen die Verantwortung für
den Geschäftsbereich Nilfisk-Alto (Hochdruckreiniger, Nass- und Trockensauger
und Bodenreinigungsmaschinen). Zum anderen hat er zusätzlich die Geschäftsführung
für die Bereiche Private Label, Export und CarWash angetreten, die unter dem
Dach der Alto Deutschland GmbH zusammengefasst sind. In seinem neuen Amt als
Geschäftsführer löst der langjährige Branchenprofi Anne Mette Solvang Christensen
ab, die eine neue berufliche Herausforderung annimmt. "Wir freuen uns sehr, in Dr.
Reinhard Mann den richtigen Nachfolger für Anne Mette Solvang Christensen gefunden
zu haben. Seit nahezu 20 Jahren vertrauen wir auf seine Expertise und sind uns
sicher, die Wachstumsstrategie für diesen Geschäftsbereich in die besten Hände gelegt
zu haben", so Anders Terkildsen, Executive Vice President der Nilfisk-Advance
Group. Dr. Reinhard Mann, seit März 2007 Vorstand der Nilfisk-Advance AG, begann
seine Tätigkeit bei Nilfisk-Alto vor 18 Jahren. Vor seiner Berufung in den Vorstand
des Reinigungsspezialisten verantwortete er den Export in die europäischen Länder
und in einen Teil der asiatischen Staaten sowie das weltweite Private Label Geschäft.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kurzschluss

Vorwärts oder rückwärts

schrubben oder trockensaugen ist mit der neuen Bodenreinigungsmaschine Scrubtec 233 von Nilfisk-Alto kein Problem – vor allem auch in Kleinsträumen erzielt sie mühelos hervorragende Reinigungsresultate.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...