Märkte + Unternehmen

domo setzt auf die SolidWorks-Software

Das britische Technologie-Unternehmen domo hat mit Hilfe der 3D-CAD-Software SolidWorks eine digitale Videokamera konstruiert, die Leben retten kann. Basis ist eine Technologie, die es Einsatzkräften bei der Feuerwehr, Polizei, Drogenbekämpfung, in Krankenhäusern und beim Militär ermöglicht, Geschehen vor Ort in Echtzeit mitzuverfolgen. Verantwortliche können so schnelle und überlegte Entscheidungen treffen. domo hat sich für die SolidWorks-Software als Standard entschieden, um die Konstruktionsgenauigkeit zu erhöhen, Nacharbeit zu verringern und die Innovationsfähigkeit zu erhöhen. Zudem wird das Werkzeug CircuitWorks von SolidWorks eingesetzt. CircuitWorks schließt die Lücke zwischen elektronischer und mechanischer CAD-Software und sorgt dafür, dass sich Leiterplatten optimal in Empfänger-, Sender- und andere domo-Geräte einpassen lassen. Dank der intuitiven Benutzeroberfläche von SolidWorks bleibt den Ingenieuren mehr Zeit für innovative Ideen. Unterschiedliche Konstruktionsoptionen können schnell im 3D-Format angezeigt werden, einschließlich Schnittperspektiven und Explosionsansichten. Tom Maughan, Senior Design Engineer bei domo, und sein Team tauschen diese Konzepte mit anderen Konstrukteuren, Vertriebsteams und Betriebstechnikern aus, um deren Anregungen und Kommentare direkt im Konstruktionsprozess zu berücksichtigen, bevor wertvolle Zeit umsonst in das Projekt investiert wird. Durch die Arbeit mit dem neuen 3D-System konnte domo die durchschnittliche Konstruktionszeit für neue Produkte von mehr als einem Monat auf weniger als zwei Wochen senken. -fr-

Anzeige
CircuitWorks schließt bei domo die Lücke zwischen elektronischer und mechanischer CAD-Software.

SolidWorks Deutschland GmbH, Haar Tel. 0 89/61 29 56 - 0, http://www.solidworks.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige