Märkte + Unternehmen

Dokumente, Prozesse und Projekte organisieren

Die Ampack Ammann GmbH beliefert weltweit Kunden mit Hightech-Anlagen für die Abfüllung und Verpackung hochsensibler Lebensmittel. Da jede Anlage eine Einzelanfertigung ist, sind die Anforderungen an Projektmanagement und Controlling hoch. Um sämtliche Informationen zu kanalisieren, entschied sich das Unternehmen, ergänzend zum ERP-System eine PLM-Lösung als zentralen Informations-Backbone für alle Anlagen-begleitenden Unterlagen einzuführen. Seit Januar werden nun mit der PLM-Plattform CIM Database von Contact bereits mehrere Anlagen projektiert und schon über 70.000 Dokumente verwaltet. In Kürze soll die PLM-Plattform unternehmensweit zur universellen Informationsdrehscheibe und Wissensbasis ausgebaut und außerdem eine offline nutzbare "Mobile PLM"-Lösung für die Vorort-Abstimmung mit Kunden eingesetzt werden.

Mit CIM Database können die Projektingenieure zum einen die hohen Qualitätsanforderungen an die Abfüll- und Verpackungssysteme erfüllt und gleichzeitig schnell und einfach auf alle benötigten Informationen zugreifen. Dem Controlling wird tagesaktuell der Stand des Projektes "on demand" zur Verfügung gestellt. Ausbaustufen für die Integration der M- und E-CAD-Autorensysteme sowie den bi-direktionalen Datenabgleich mit dem ERP-System sind geplant, sodass im Endausbau der gesamte Lebenszyklus einer Anlage transparent und nachvollziehbar in diesen beiden Systemen abgefragt werden kann. -mi-

Anzeige

Contact Software GmbH, Bremen
Tel. 04 21/20 15 3 - 0, www.contact.de

Bild: Eine Längsläufer-Anlage kann 5.000 bis 24.000 Flaschen pro Stunde abfüllen. (Foto: Ampack Ammann, Königsbrunn)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige