Infineon und Alibaba

Andreas Mühlbauer,

Kooperation beim Internet der Dinge

Infineon Technologies und Alibaba Cloud Computing haben eine Absichtserklärung unterzeichnet mit dem Ziel, IoT-Anwendungen für die Bereiche Smart Life und Smart Industry gemeinsam auf den Weg zu bringen. Damit unterstützen die Unternehmen den digitalen Ausbau chinesischer Unternehmen und Städte.

Andreas Urschitz, President der Division Power Management & Multimarket bei der Infineon Technologies AG und Wei Ku, Vice President der Alibaba Group haben eine Absichtserklärung unterzeichnet mit dem Ziel, IoT-Anwendungen für die Bereiche Smart Life und Smart Industry gemeinsam auf den Weg zu bringen. © Infineon

Infineon arbeitet gemeinsam mit Alibaba Cloud an dessen IoT-Betriebssystem AliOS Things. Dabei bringt der Halbleiterhersteller seine Kerntechnologie sowie den Servicevorsprung im IoT-Umfeld ein und liefert die technischen Dienstleistungen. Die Beschleunigung des IoT-Anwendungsprozesses stellt zudem neue Anforderungen an die Systemsicherheit. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit untersuchen die beiden Partner deshalb die Planungs-, Implementierungs- und Sicherheitsstandards im IoT, um die Bereitstellung und den Zugriff auf die Alibaba Cloud für KMUs und Einzelpersonen kostengünstig und verlässlich zu gestalten. So können diese an der Entwicklung des IoT teilhaben, sind aber gleichzeitig vor Verlusten aufgrund von Sicherheitsrisiken geschützt.

Halbleitertechnologie und das IoT verbinden

„Um ein IoT-Ökosystem zu entwickeln und zu verbessern, müssen wir die besten Ressourcen und die Kräfte aller Beteiligten bündeln“, sagt Wei Ku, Vice President der Alibaba Group und General Manager von Alibaba Cloud IoT. „Durch diese Partnerschaft kombinieren wir die Kompetenz von Alibaba Cloud bei Betriebssystemen mit der Halbleitertechnologie von Infineon. Wir sind überzeugt, dass uns dies bei der Entwicklung des IoT in Smart Industries einen großen Schritt nach vorne bringen wird.“

Anzeige

„Als weltweit führender Hersteller sind wir bestrebt, unsere fortschrittlichen Halbleiterlösungen für das Internet der Dinge mit lokalem Know-how zu verbinden“, sagt Andreas Urschitz, President der Division Power Management & Multimarket bei Infineon.

„Nachhaltiges Wachstum in China ist eine der zentralen Entwicklungsstrategien von Infineon und zugleich unser langfristiges Ziel für den chinesischen Markt“, erklärt David Poon, Vice President of Power Management & Multimarket bei Infineon Greater China.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige