Märkte + Unternehmen

Digital Prototyping: Autodesk will Simulationsspezialisten Blue Ridge Numerics übernehmen

Autodesk hat den Abschluss eines Abkommens zur Übernahme von Blue Ridge Numerics Inc. bekanntgegeben. Der Übernahmepreis für den Anbieter von Simulationssoftware liegt bei rund 39 Millionen US-Dollar in bar und die Transaktion soll im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2012 (welches am 30. April 2011 endet) abgeschlossen werden. Mit der CFD-Software-Technologie (Computational Fluid Dynamics) CFdesign des in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia ansässigen Unternehmens ergänzt Autodesk sein Portfolio an Simulationssoftware für die Fertigungsindustrie in den Bereichen der Strömungs- und Wärmeübertragungs-Analyse. "Simulation ist ein wichtiger Wachstumsbereich für Autodesk", sagt Robert 'Buzz' Kross, Senior Vice President der Manufacturing Industry Group von Autodesk. "Daher konzentrieren wir uns darauf, unser Angebot in diesem Bereich sowohl organisch als auch durch Übernahmen zu stärken." Insbesondere will man CFdesign in das Digital-Prototyping-Konzept integrieren, mit dem der Anwender den Einsatz teurer physischer Prototypen reduzieren kann. Diese Möglichkeit bieten die Amerikaner bereits mit den Programmen Algor Simulation und Moldflow sowie dem 3D-CAD-Paket Inventor. Nach Abschluss der Übernahme will Autodesk die Entwicklung der Blue-Ridge-Numerics-Produkte aber auch mit dem Multi-CAD-Ansatz fortsetzen und damit den direkten Datenaustausch zwischen CFdesign-Produkten und verschiedenen CAD-Lösungen ermöglichen.-co-

Anzeige
Simulation der Temperatur- und Strömungsverteilung in einem Wärmetauscher. (Bild: Autodesk)

Autodesk GmbH, München
Tel. 0180/5225959, www.autodesk.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige