Märkte + Unternehmen

Deutscher Schraubenverband: neuer Vorsitzender

Christian Kocherscheidt, geschäftsführender Vorsitzender der EJOT Holding GmbH & Co. KG, Bad Berleburg, ist neuer Vorsitzender des Deutschen Schraubenverbandes e.V. Der Verbandsvorstand wählte ihn bereits am 2. April.

Er löst Tillman Fuchs, geschäftsführender Vorsitzender der Fuchs Schraubenwerke GmbH in Siegen, ab, der dieses Amt neun Jahre innehatte. Fuchs bleibt weiter Mitglied des Vorstandes und vertritt den Verband als Vizepräsident des europäischen Schraubenverbandes EIFI mit Sitz in Brüssel.

Die EJOT Holding ist eine mittelständische Unternehmensgruppe im Bereich der Verbindungstechnik und beschäftigt über 2000 Mitarbeiter, davon rund 1300 in Deutschland und etwa 700 an den internationalen Standorten.

Der DSV in Hagen vertritt 110 Hersteller mechanischer Verbindungselemente sowie assoziierte Zulieferanten. Insgesamt umfasst die Branche der Schraubenhersteller rund 70 Unternehmen in Deutschland. Im DSV sind überwiegend inhabergeführte mittelständisch geprägte Familienunternehmen organisiert. Die Jahresproduktion der Branche betrug im Jahr 2007 706.000 t im Wert von rund 2,9 Mrd. Euro.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...