Märkte + Unternehmen

Deutsche Mechatronics erhält "Deutschen Materialeffizienzpreis"

Für die erfolgreiche Umsetzung des "dynamischen Schachtelns" zur optimalen Materialnutzung bei der Verarbeitung von Blech erhielt die Deutsche Mechatronics den Deutschen Materialeffizienzpreis 2007. Den mit 10.000 Euro dotierten Preis, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie jährlich an fünf Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen vergibt, erhielt das Unternehmen am 5. Dezember anlässlich der Messe Euromold in Frankfurt/Main.

Die Deutsche Mechatronics GmbH (DTMT), bekannt als Systemlieferant für Mechanik, Elektronik und Software, verarbeitet täglich bis zu 50 Tonnen Blech für High-tech Systeme. Die optimale Ausnutzung des Blechs - das "Schachteln" - ist ein wesentlicher Kostenfaktor für das Unternehmen aus Mechernich.

Bisher war es üblich, die Kontur von Teilen, die aus Blechtafeln ausgeschnitten werden, nach einem festgelegten Schema auf einer Tafel anzuordnen und das nicht benötigte Material zu verschrotten. Durch die Integration von Produktionsplanung (ERP), NC-Programmierung und Maschinensteuerung fasst DTMT unterschiedliche Teile aus verschiedenen Aufträgen entsprechend der momentanen Auftragssituation jetzt dynamisch zusammen.

Mit dem neuen Konzept des dynamischen Schachtelns hat DTMT erreicht, dass komplexe Blechteile auftragsbezogen in der jeweils benötigten Bedarfsmenge gefertigt und die Roh-Bleche optimal genutzt werden.

Auf diese Weise hat das Unternehmen den Verschnitt innerhalb von drei Monaten um 12 Prozent verringert und erwartet nach der Anlaufphase sogar eine Reduzierung um bis zu 25 Prozent. Der Systemlieferant aus Mechernich senkt damit nicht nur die Materialkosten sondern ist auch flexibler in der Fertigung, nutzt Produktionskapazitäten besser, verringert Lagerbestände und vereinfacht das Handling.

Anzeige


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...