Märkte + Unternehmen

Dentalindustrie: Laserdenta verbessert Kompatibilität mit Objets 3D-Drucksystemen

Um die Fertigung und Passgenauigkeit der Gipsmodelle von Kronen zu optimieren, verbessert die Laserdenta GmbH, Anbieter von 3D-Scannern und CAD/CAM-Softwarelösungen für die Dentalindustrie, die Kompatibilität ihrer OpenCAD-Software mit den 3D-Drucksystemen Eden von Objet. Das soll durch eine Reihe von vordefinierten Einstellungen erreicht werden, die eine Fertigung exakter Hartgipsmodelle direkt aus den per Oral-Scan erzeugten digitalen Dateien ermöglichen. "Durch die Kombination von unseren 3D-Scannern und CAD/CAM-Softwarelösungen mit Objets 3D-Drucktechnologie sind wir in der Lage, jedem kleinen oder mittelgroßen Dentallabor den Vorteil der Massenfertigung zu bieten", begründet Dr. Wolfgang Kirchner, CEO und Gründer von Laserdenta, diesen Schritt. Avi Cohen, Leiter der Abteilung für medizinische Lösungen bei Objet Geometries, fügt hinzu: "Die Kombination bietet ein komplettes digitales Lösungspaket für die Zahnersatzhersteller."-mc-

Laserdenta GmbH, Bergheim
Tel. 02271/7545-0, www.laserdenta.com

Objet Geometries GmbH, Rheinmünster
Tel. 07229/7772-0, www.objet.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige