Märkte + Unternehmen

Demag Cranes & Components: neue Verantwortung im Bereich Fulfillment

Dr. Zipse studierte in Stuttgart Maschinenbau.
Von 1975 bis 1980 arbeitete er am Institut für Produktionstechnik und Automatisierung an Industrieprojekten. Dort promovierte er auch. Danach führte er bei Philips Röntgenmüller in Hamburg ein CAD/CAM-System ein und übernahm von 1986 bis 1989 seine erste operative Tätigkeit in der Industrie bei SKF. Anschließend trug er bei den Motorenwerken Mannheim die Verantwortung für die Materialwirtschaft, die interne und externe Logistik sowie für die Disposition vom Lieferanten zum Kunden. 1992 wechselte er als Logistikleiter zur Brose Fahrzeugteile und übernahm 1995 die Führung des Stammwerkes Coburg. Als letzte Station vor der Demag ging Dr. Zipse 1997 zur KS Kolbenschmidt GmbH. Als Geschäftsführer Produktion war sein Tätigkeitsbereich in Umfang, Funktionen und Ländern dem bei der Demag Cranes & Components GmbH sehr ähnlich.

Links: http://www.demagcranes.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ausschiebekrane

Über die Bahn hinaus

Der modulare Kranbaukasten Demag KBK wird um Ausschiebekrane im unteren Traglastbereich erweitert. Mit dem KBK-System steht dem Anwender ein Leichtkransystem zur Verfügung, das sich flexibel an unterschiedliche Bedingungen in Produktion, Montage und...

mehr...
Anzeige