Märkte + Unternehmen

Delo gewinnt RadTech Award für Innovation

Delo Industrie Klebstoffe erhält den RadTech Award für die Entwicklung von lichthärtenden, transparenten Klebstoffen zur Displayverklebung. Dr. Dietmar Dengler, Leiter Chemie bei Delo, nahm den Preis jetzt auf der RadTech Konferenz in Basel entgegen. Der Preis wird von der RadTech Europe Association verliehen.

Dr. Dietmar Dengler, Leiter Chemie bei Delo, nahm den Preis auf der RadTech Konferenz in Basel entgegen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir den Award für die Entwicklung unserer optisch klaren Klebstoffe erhalten haben", sagt Dr. Dietmar Dengler. "Die wachsenden Ansprüche bei der Verklebung von Displays fordern spezielle Klebstoffe, die neben guter Haftung, Medienbeständigkeit und Transparenz auch die Reflektion der Displayoberfläche verringern."

Diese vom Preisträger speziell entwickelten Hightech Klebstoffe kommen bei Displays in neuartigen Smart Phones oder auch E-Readern zum Einsatz: Dabei werden die verschiedenen Schichten, aus denen ein Display besteht, miteinander verklebt. Bei der Displayverklebung soll neben der Reflektion und dem Beschlagen auch das Verschmutzen zwischen Touch Panel und Abdeckung verhindert werden. Allen Prognosen nach, wird die Nachfrage von Touch Panels bei Mobiltelefonen demnächst bei über 40% liegen und so bietet sich für den Anbieter von maßgeschneiderten Klebstoffen, großes Potential.

Delo erhält den Award bereits zum vierten Mal. Die RadTech Europe Association ist eine weltweit tätige Organisation mit dem Ziel, den Einsatz von lichthärtenden Technologien zu unterstützen und weiter voranzubringen. lg

Anzeige

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...