Märkte + Unternehmen

Delmia: PSA Peugeot Citroën setzt auf DS-Lösung

Der Automobilhersteller PSA Peugeot Citroën führt in seine Abteilung zur Entwicklung und Fertigung von Antriebssträngen die Dassault-Systèmes-Lösung Delmia ein. Die Digital-Manufacturing- und -Production-Lösung ersetzt bisher eingesetzte Wettbewerbs-Lösungen und unterstützt jetzt die Simulation der Montage sowie die Bereiche Lackierung, Werksplanung, Stanzen und Antriebsstränge. PSA Peugeot Citroën arbeitet in sämtlichen großen Abteilungen der Gruppe mit denselben Tools und Methoden. "Unser Projekt Atrium versetzt uns in die Lage, ehemals heterogene Arbeitsmethoden über die gesamte Gruppe hinweg zu standardisieren", sagt Emmanuel Chamouton, Powertrain, Digital Engineering and Metrology, PSA Peugeot Citroën. "Dies ist ein wichtiger Schritt, der heute 400 Benutzer an mehr als sieben Produktionsstandorten einbezieht. Dank jahrelanger enger und erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen PSA und Dassault Systèmes im Bereich der digitalen Fertigung bietet Delmia jetzt die volle Unterstützung der meisten unserer Fertigungsprozesse. Bereits neun Monate nach der Implementierung wurden die Vorteile offensichtlich."-mc-

Dassault Systemes Deutschland GmbH, Stuttgart
Tel. 0711/27300-0, www.3ds.com/de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige