Märkte + Unternehmen

Datenschutz: Per TÜV-Kurs zum Datenschutzbeauftragten

Im Umgang mit personenbezogenen Informationen immer auf dem neuesten Stand: Datenschutzbeauftragte in Unternehmen.

Das Thema Datenschutz bestimmt nicht erst seit den Enthüllungen rund um die NSA-Affäre die aktuelle Nachrichtenlage. Immer wieder rücken Unternehmen aufgrund laxer Handhabung entsprechender Bestimmungen in das Zentrum der öffentlichen Diskussion. Welche Vorschriften beim Umgang mit personenbezogenen Daten im Betrieb beachtet werden müssen und wie man firmeninterne Informationen vor unbefugtem Zugriff schützt, lässt sich ab Herbst an verschiedenen Standorten der TÜV Rheinland Akademie erlernen. Die fünftägige Weiterbildung zum ¿Datenschutzbeauftragten (TÜV)¿ richtet sich an IT-Fachkräfte sowie Mitarbeiter aus Rechts- und Revisionsabteilungen und kann in Köln, Frankfurt am Main, München  und Leipzig absolviert werden. Auf dem Lehrplan stehen neben den bundesdeutschen und europäischen Datenschutzbestimmungen auch das Entwickeln von unternehmensspezifischen Sicherheitskonzepten und deren Verankerung im Arbeitsalltag. -mc-

TÜV Rheinland Akademie GmbH, Berlin, Tel. 0221/806-3561, http://www.tuv.com/akademie

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Augmented Reality

Realität plus x

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD setzen auf Augmented und Virtual Reality, um Werker zu unterstützen. Mit Machine@Hand tauchen Mitarbeiter und Auszubildende in eine virtuelle Arbeits- und Lernumgebung ein....

mehr...
Anzeige

Weiterbildung IoT

PTC bietet Online-Kurse

Das PTC Academic Program umfasst ab sofort eine Vielzahl an weltweit verfügbaren Online-Kursen, die in Zusammenarbeit mit Udemy, einem etablierten Anbieter von MOOCs, zur Verfügung gestellt werden.

mehr...