Vakuumpumpen

"Nimm Dich selbst nicht so wichtig"

Pfeiffer Vacuum wird das Geschäftsjahr 2006 mit einem Umsatzwachstum von 12,5 Prozent auf 179,5 Mio. Euro abschliessen und liegt damit deutlich über dem Marktwachstum von rund vier Prozent. Vorstandsvorsitzender Wolfgang Dondorf gibt SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz Auskunft zu Unternehmensstrategie und Privatem.

Was macht Pfeiffer Vacuum besser als der Markt?

Pfeiffer Vacuum pflegt eine mittelständische Kultur: nah am Kunden, kurze Entscheidungswege, engagiert, zuverlässig, selbstkritisch, immer auf der Suche nach besseren Lösungen. Das führt offensichtlich zu einem engen Kontakt zu unseren Kunden, dies wiederum führt zu mehr Aufträgen auch bedingt durch die weltweite Nähe zu unserem Kunden. Und wenn man sich dann auch noch über Jahrzehnte einen Ruf als Top – Qualitätslieferant erarbeitet hat, gibt es überproportionales Wachstum.

Wie würden Sie den Tätigkeitsschwerpunkt Ihres Unternehmens beschreiben?

Vakuumpumpen, Vakuummessgeräte, Anlagen für Analysegeräte, Beschichtungen, Halbleiterchips, Forschung & Entwicklung.

Welche Innovationen oder Idee haben zu der Entwicklung von Pfeiffer Vacuum maßgeblich beigetragen? (Turbomolekularpumpen?)

Spezielle Lagertechnik für extrem schnell drehende Pumpen, spezielle Metall – Legierungen und besondere Fertigungs- und Montageverfahren.

Wofür sehen Sie den Namen Pfeiffer Vacuum besonders stehen?

Anzeige

Qualität, Zuverlässigkeit, Kundennähe, weltweite Präsenz, Made in Germany.

Wie beeinflusst die Globalisierung Ihr Geschäft?

Die Welt ist unser Markt: wir exportieren 70 Prozent unserer Produkte.

Wo sehen Sie weitere Wachstums-Möglichkeiten für Pfeiffer Vacuum?

Regional in USA und Asien, marktmäßig in der Analytik und Beschichtung z. B. von Solarzellen.Time is money – in Zeiten zunehmenden, weltweiten Wettbewerbs müssen Produkte immer schneller auf den Markt kommen und besser vermarktet werden. Wie geht Pfeiffer Vacuum mit diesen Anforderungen um?Frühe und enge Kontakte zu Schlüsselkunden, hohes Engagement der Mitarbeiter, kurze Entscheidungswege, enge Verzahnung und gute Kooperationen der verschiedenen Abteilungen, Marketing, Entwicklung, Produktion an einem Standort.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Mitarbeitern?

Engagement, Ernsthaftigkeit, Verlässlichkeit und der uneingeschränkte Wille zum Erfolg.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flüssigkeitspumpen

Lange Lebensdauer

Konventionelle Flüssigkeitspumpen sind meistens als Membranpumpen oder Schlauchpumpen erhältlich, haben eine begrenzte Betriebsdauer und benötigen häufig einen Wechsel der Verschleißteile. Nitto Kohki bietet als langlebige Alternative die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuumpumpen

Zentrale Vakuumversorgung

Auf der ComVac gibt Busch nicht nur einen Einblick in sein Produktportfolio für sämtliche Industrien, sondern informiert auch über seine neuesten Vakuumlösungen. Eine wirtschaftliche und sichere Vakuumversorgung stellt für sämtliche...

mehr...