Deutsche Messe, Hannover Messe

Schwierig bedeutet nicht ­unmöglich

Was ist für Sie das größte Unglück?

„Zerrissene Familien“.

Wo möchten Sie am liebsten leben?

Ich fühle mich wohl in Hannover.

Was ist für Sie das vollkommene Glück?

Das „Early bird“-Golfturnier bei aufgehender Sonne im ersten Flight.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Die Fehler, die „erstmals“ gemacht werden.

Ihr bisher größter Erfolg?

Ich konnte meine Frau innerhalb einer Woche davon überzeugen, mich zu heiraten.

Ihre Heldinnen/Helden der Gegenwart?

Anzeige

Unternehmer, die auf den Standort Deutschland bauen und hier für die Zukunft investieren.

Wo machen Sie am liebsten Urlaub?

Verbunden mit Sonne und Golfplätzen überall.

Schon mal überlegt, den Beruf zu wechseln?

Ja, ich fand aber keine Aufgabenstellung, die in Breite und Tiefe so allumfassend interessant ist und so viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet wie das Messemachen.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an einem Mann am meisten?

Geradlinigkeit und Souveränität/Ge­las­sen­heit.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an einer Frau am meisten?

s.o.

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Tischlern und Schreinern.

Ihr Hauptcharakterzug?

Verlässlichkeit.

Ihr größter Fehler?

Ungeduld.

Ihre Lieblingsdichter?

Ich lese gerne Biographien aller Epochen.

Welches Buch lesen Sie gerade?

Momentum von Jung und v. Matt.

Was verabscheuen Sie am meisten?

Unzuverlässigkeit.

Welchen Sport treiben Sie?

Golf.

Welches natürliche Talent möchten Sie gerne besitzen?

Musikalität.

Welche Website klicken Sie am häufigsten an?

www.t-online.de.

Wer ist für Sie ein fähiger Politiker?

Der eine Vision hat und diese auch gegen Mehrheiten durchsetzt.

Ihr Lebensmotto?

Schwierig bedeutet nicht unmöglich.

Was sollte Ihnen später einmal nachgesagt werden?

Zukunftsorientiert und mit beiden Beinen im Leben.

Sepp Dieter Heckmann

Jahrgang 1943, trat 1959 in die Firma Heckmann Ausstellungen ein, wurde später Komplementär und Prokurist und schließlich Geschäftsführender Gesellschafter. 1971 gründete und leitete er zwei weitere Unternehmen der Ausstellungsbranche in Bremen und Hannover. Dazu gesellte sich 1977 der von ihm gegründete Verlag Kunst- und Antiquitäten, den er als Mehrheitsgesellschafter führte.

Seit 1981 ist Sepp Heckmann Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. Gleichzeitig verkaufte er die Firmengruppe Heckmann-Ausstellungen an die Deutsche Messe und den Verlag an die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Im Vorstand der Deutschen Messe war er für mehrere Geschäftsbereiche verantwortlich. Daneben war er rund 13 Jahre Vorsitzender des iF Industrie Forum ­Design e.V. Parallel dazu hat er die Weltausstellung Expo im Jahr 2000 mit initiiert, die Konzeption entwickelt und als Dritter Geschäftsführer verantwortlich begleitet. Seit Anfang 2004 ist er Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG. Er ist Mitglied im Ostausschuss der Deutschen Wirtschaft, Honorarkonsul der Föderativen Republik Brasilien sowie Vorstandsmitglied des Industrie-Club Hannover e.V.dr

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vorstand Oliver Frese geht

Cebit Hannover wird eingestellt

Angesichts rückläufiger Flächenbuchungen für die Cebit 2019 sagt die Deutsche Messe die Cebit Hannover ab. Die industrienahen Themen der Cebit werden in der Hannover Messe weitergeführt. Die Marke Cebit soll bei den Veranstaltungen im Ausland weiter...

mehr...
Anzeige