Märkte + Unternehmen

Crown Schubmaststapler erhält Designpreis-Hattrick

Nach dem iF Gold Award und dem IDEA Gold Award geht nun auch der Good Design Award an die Crown Schubmaststaplerserie ESR 5000. Verliehen wurde die Auszeichnung in der Kategorie "Transportation 2010" durch das "Chicago Athenaeum: Museum of Architecture and Design" und das "European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies". Bereits seit 1950 honoriert der Award jährlich internationale Designer und Unternehmer für ihre innovativen Produkte, die sich beispielsweise durch exzellentes Design in Form und Funktion auszeichnen.

Die Crown Schubmaststapler der ESR 5000 Serie zeichnen sich durch neue Leistungsstandards aus.

Ein Schubmaststapler feiert internationale Erfolge
Der Erfolg der Schubmaststaplerserie ESR 5000 liegt in der gelungenen Kombination aus erstklassigem Design mit hohem Bedienerkomfort und überzeugenden Leistungsmerkmalen. Denn bei allen Fahrzeugentwicklungen achtet Crown darauf, jedes Detail eines Staplers an die Anforderungen der Bediener und der Arbeitsabläufe in der Logistik anzupassen. Ein zeitintensiver Ansatz, der sich für den Kunden auszeichnet. Die Schubmaststapler der ESR 5000 Serie werden in München entwickelt und im bayerischen Roding produziert. Nach dem großen Erfolg bei europäischen Kunden, finden die Stapler nun auch auf dem US-amerikanischen Markt Beachtung, wie der aktuelle Designpreis zeigt.

ESR 5000: Schneller, höher, leistungsfähiger
Um den Materialfluss noch produktiver gestalten zu können, wurde die Schubmaststaplerserie erst im letzten Jahr mit exklusiven Standard- bzw. optionalen Leistungsmerkmalen ausgestattet. Die drei wichtigsten sind das einzigartige System für optimierte Kurvengeschwindigkeit (OCS), die neue Spitzengeschwindigkeit von 14 km/h und eine erweiterte Hubhöhe von 13 m. Das System für optimierte Kurvengeschwindigkeit (OCS) verbessert die Sicherheit, indem es den Lenkwinkeleinschlag und die Kurvenein- bzw. -ausfahrt des Staplers automatisch kontrolliert und die Geschwindigkeit daraufhin anpasst. In Kombination mit der neuen Spitzengeschwindigkeit von 14 km/h wird der Warenumsatz deutlich gesteigert. Staplermodelle, die mit dem optionalen Super Duty Mast ausgestattet sind, sind dank der Resttragfähigkeit von bis zu 800 kg bei einer Hubhöhe von 13 m jetzt noch vielseitiger und flexibler.

Anzeige

Optimale Arbeitsbedingungen dank ergonomischem Design
Ein erfolgreiches Design zeichnet sich dadurch aus, dass Gestaltung und Funktionalität Hand in Hand gehen. Der Schubmaststapler ist ein gelungenes Beispiel für dieses Grundprinzip, welches ein zentraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie ist. Bei der Konstruktion des Staplers legten die Entwickler besonderen Wert auf Ergonomie, Funktionalität und Bedienerkomfort. Besonders das ergonomische Design trägt dazu bei, den Bedienern ein optimales Arbeitsumfeld zu schaffen. Für eine fast uneingeschränkte Sicht im Betrieb des ESR 5000 sorgen beispielsweise der seitlich versetzte Freisichtmast und das patentierte Fahrerschutzdach. Niedrige Trittstufen ermöglichen ein sicheres Ein- und Aussteigen und eine stufenlos verstellbare Lenksäule bietet eine bequeme Arbeitsposition. Mit dem MoveSeat, der sich um 30° drehen lässt und der FlexBack Rückenlehne mit verstellbarer Lendenwirbelstütze bietet die ESR 5000 S Serie noch mehr Bedienkomfort. Dies wirkt dem Ermüden der Fahrer sowie gesundheitlichen Schäden durch einseitige Belastung entgegen.

Das branchenführende Design der ESR 5000 Serie hinterlässt weltweit einen positiven Eindruck bei Bedienern und Flottenmanagern, denn zahlreiche gut durchdachte Details helfen dem Bediener von Schichtanfang bis -ende sicherer und wirtschaftlicher zu arbeiten. lg

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...